Guido Guldner kandidiert fürs Bürgermeisteramt

Guido Guldner kandidiert fürs Bürgermeisteramt

Überherrn. Guido Guldner (Foto: Gerhard Alt) will Nachfolger von Thomas Burg als Überherrner Bürgermeister werden. Die SPD Überherrn hatte nach dem Rücktritt von Burg, wie sie mitteilt "erörtert und analysiert", wie es in der Gemeinde weiter gehen soll

Überherrn. Guido Guldner (Foto: Gerhard Alt) will Nachfolger von Thomas Burg als Überherrner Bürgermeister werden. Die SPD Überherrn hatte nach dem Rücktritt von Burg, wie sie mitteilt "erörtert und analysiert", wie es in der Gemeinde weiter gehen soll.In einer Sitzung des Gemeindeverbandsvorstandes, der Gemeinderatsfraktion, der Ortsvorsteher und SPD-Ortsvereinsvorsitzenden gab es ein einmütiges Votum. Die Funktions- und Mandatsträger forderten den ersten Beigeordneten und SPD-Gemeindeverbandsvorsitzenden Guldner auf, für das Amt zu kandidieren.

Guldner, der derzeit die Amtsgeschäfte des Überherrner Bürgermeisters ausübt, sagt: "Seit Dezember 2010 vertrete ich Burg als erster Beigeordneter, und ich konnte mir dabei einen tieferen Einblick über die Arbeit verschaffen, die als möglicher Bürgermeister auf mich zukämen." Bei aller Sympathie für Burg müsse die SPD sich zügig ihrer Verantwortung für die Gemeinde stellen. "Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, der Aufforderung der SPD Überherrn nachzukommen und stehe als Bürgermeisterkandidat zur Verfügung", sagt Guldner.

Als Termin für die Kandidatennominierung hat die Überherrner SPD den Donnerstag, 14. April, festgelegt. Die Bürgermeisterwahl ist am Sonntag, 21. August. pum

Mehr von Saarbrücker Zeitung