Feierlaune erst am späteren Abend

Feierlaune erst am späteren Abend

Saarlouis. Es war ein entspanntes Feiern am Wochenende in der Altstadt Saarlouis. Zumindest in den Augen vieler Besucher, die angenehm überrascht waren, dass das Altstadtfest kein Fest des dichten Gedränges mehr war - zumindest am Samstag. Waren am Freitag die Gassen noch wie gewohnt verstopft, lief der zweite Festtag gemächlicher an. Zur Dämmerung gegen 21

Saarlouis. Es war ein entspanntes Feiern am Wochenende in der Altstadt Saarlouis. Zumindest in den Augen vieler Besucher, die angenehm überrascht waren, dass das Altstadtfest kein Fest des dichten Gedränges mehr war - zumindest am Samstag. Waren am Freitag die Gassen noch wie gewohnt verstopft, lief der zweite Festtag gemächlicher an. Zur Dämmerung gegen 21.30 Uhr konnten die Besucher noch gemütlich durch die Straßen schlendern. Und entsprechend gemütlich war auch die Stimmung vor den beiden Bühnen. Vor dem Humpen rockte die achtköpfige Band "Approved" und auf der Hauptbühne am Pavillon in der Französischen Straße groovten "Empire". Der Hochbetrieb konzentrierte sich jedoch auf das Zentrum der Altstadt, am so genannten "Bermuda-Dreieck", wo sich Sonnenstraße, Bierstraße und Alte-Brauerei-Straße treffen, war zu später Stunde kaum ein Durchkommen. An den Rändern der Altstadt blieb es dagegen ungewohnt leer.Und je später der Abend, desto ausgelassener die Stimmung. Wobei gleich mehrere Gruppen in allerbester Partylaune durch die Gassen zogen. Bernd Ostertag aus Überherrn mit seinen Kumpels zum Beispiel, der im Baströckchen seinen Junggesellenabschied feierte. Bis auf wenige Ausnahmen konnte die Polizei eine positive Bilanz ziehen. "Das Altstadtfest verlief größtenteils gesittet", meldete Polizeihauptkommissar Thomas Reichmann. Zu vorgerückter Stunde und mit steigender Promille ließen sich einige Männer auf kleine Rangeleien ein. "Es kam lediglich zu einem Vorfall von besonderer Bedeutung", erklärte Reichmann. Demnach wurde eine 21-jährige Frau aus Beckingen in der Nacht zum Sonntag gegen 2.10 Uhr von einem unbekannten jungen Mann ohne Anlass in den Bauch getreten. Der Täter, etwa 1,80 Meter groß, braunes, lockiges Haar, mit blauem T-Shirt, Jeans und Turnschuhen, flüchtete. Die Polizei sucht zu diesem Vorfall Zeugen.

Eine Folge übermäßigen Alkoholkonsums war auch die Dreistigkeit einiger männlichen Besucher, die mitten in der Altstadt urinierten. Ein 25-Jähriger und ein 18-Jähriger aus Merzig wurden am Samstagmorgen gegen 2.30 Uhr erwischt, als sie sich über die Außenbestuhlung einer Gaststätte erleichterten. Zwei weitere wild Urinierende glaubten, der Polizei entwischen zu können. Aber vergebens: Wildpinkler erwarten empfindliche Geldbußen. hth

Hinweise zu den Vorfällen an die Polizei Saarlouis, Tel. (0 68 31) 90 10.