Fabienne Mahren liest am besten

Saarlouis. Auf Siegertour ist die zwölfjährige Fabienne Mahren aus Gisingen. Die Schülerin der Realschule Wallerfangen ging bei der Kreisentscheidung im Vorlesewettbewerb als erste Preisträgerin hervor. Im März hatte sie mit ihrem Blockflötenensemble der Kreismusikschule, dem Anna Tock, Christine Berg, und Allan Dutt angehören, den Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" gewonnen

Saarlouis. Auf Siegertour ist die zwölfjährige Fabienne Mahren aus Gisingen. Die Schülerin der Realschule Wallerfangen ging bei der Kreisentscheidung im Vorlesewettbewerb als erste Preisträgerin hervor. Im März hatte sie mit ihrem Blockflötenensemble der Kreismusikschule, dem Anna Tock, Christine Berg, und Allan Dutt angehören, den Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" gewonnen. Abends lesen, das bedeutet für Fabienne sich entspannen und amüsieren. Klassenkamerad Casey, der sie ebenso wie Lehrerin Corinna Maas zum Wettbewerb im Landratsamt Saarlouis begleitete, hatte ihr den Sieg vorausgesagt. Warum? "Weil sie ganz entspannt vorliest", meinte Casey und hielt sein Handy schon parat, um die Erfolgsmeldung gleich per SMS an die Klassenfreunde zu senden.

Lesekompetenz stärken

Der Jury im Landratsamt (Josefine Kreutz-Klein, Ursula Nicola-Jager, Eva Groß, Vorjahressieger Marius Rötterding) stellten sich neun Mädchen und drei Jungen, die als Schulsieger an ihren Erweiterten Realschulen hervorgingen. Jugendpfleger Heinz Schommer richtete für den Kreis Saarlouis den 19. Wettbewerb aus.

Inzwischen ist es der 52. Wettbewerb, den der Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchführt und der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht. Öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch zu erregen, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, sind dem Verband zentrale Anliegen. Mehr als 700 000 Kinder aller Schularten beteiligen sich jährlich am Wettbewerb. Die Etappen führen über Stadt-/Kreis-, Bezirks- und Länderebene bis Ende Mai bis zum Bundesfinale im Juni 2011.

Die Jury im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Saarlouis achtete ganz genau auf Lesetechnik und Textgestaltung wie auch auf das Textverständnis. In der ersten Runde lasen die Schulsieger fünf Minuten aus ihrer Lieblingslektüre, in der zweiten Runde wurden sie mit dem Buch "Paul Vier und die Schröders" von Andreas Steinhöfel konfrontiert. Die ganz routinierten Leseratten meisterten den Text vorbildlich, doch einige hatten in den drei Minuten einige Lesehürden zu nehmen.

Starke Konkurrenz

Fabienne Mahren setzte sich schließlich gegen eine sehr starke Konkurrenz durch. "Seid stolz auf das Erreichte, denn dass ihr gut vorlesen könnt, das habt ihr bereits in eurer Schule bewiesen", sagte Kreisbeigeordnete Esther Woll bei der Siegerehrung. Bücher gab es für alle Schulsieger vom Börsenverein, ein Buch für die Teilnahme am Wettbewerb und für die Kreissiegerin eine nochmalige Buchauflage. red

Auf einen Blick

 Siegerin Fabienne Mahren vertritt den Landkreis bei der Saarlandentscheidung am 26. Mai in Saarbrücken. Foto: SZ/B. Schneider
Siegerin Fabienne Mahren vertritt den Landkreis bei der Saarlandentscheidung am 26. Mai in Saarbrücken. Foto: SZ/B. Schneider

Der Kreisentscheidung im Vorlesewettbewerb der Erweiterten Realschulen stellten sich die Schulsieger: Bahoz Ekinci, Dillingen; Zilan Bischar, Überherrn; Meike Engel, Nikolaus-Groß-Schule Lebach; Jan Lorreng, Rehlingen-Siersburg; Fabienne Mahren, Wallerfangen; Jonas Sven Müller, Schmelz; Celine Schuchmann, Nalbach; Laura Cavelius, ERS Saarlouis II; Veronique Titeux, ERS Saarlouis I; Anna Elisabeth Werner, Schwalbach; Ina Kalkes, Lebach, und Sandra Suffel, Saarwellingen. red