1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Überherrn

Erst Lehramt, dann Urlaubsreisen

Erst Lehramt, dann Urlaubsreisen

Ihr Hobby machte sie zum Beruf: Stefanie Krämer ist als landesbeste Tourismuskauffrau ausgezeichnet worden. Die 27-Jährige aus Überherrn erreichte bei ihrer Abschlussprüfung ein Topergebnis.

Stefanie Krämer wurde Ende 2014 von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer bei der Bestenfeier der Industrie- und Handelskammer zur landesbesten Tourismuskauffrau geehrt. Weil die 27-Jährige schon seit ihrer Kindheit gerne reist und ihr das Organisieren von Arbeitsabläufen liegt, entschied sich die Überherrnerin 2012 für eine Ausbildung in der City Reisecenter Dorothee Schmitt in Saarbrücken. Dort machte sie ihr Hobby zum Beruf - und das mit großem Erfolg.

"Ich liebe es zu reisen. Meine bisherigen Reiseziele beschränkten sich eher auf die Regionen am Mittelmeer. Aber vor Kurzem war ich in New York. Das war bis jetzt mein schönster Urlaub, da ich mit etwa zwölf Jahren den Wunsch hatte, dort hinzufliegen, und eifrig dafür gespart hatte. Südafrika und Australien stehen aber auch noch aus", erzählt Stefanie Krämer. Bevor sie ihre Ausbildung zur Tourismuskauffrau anstrebte, schloss sie 2006 ihr Abitur am Robert-Schuman-Gymnasium in Saarlouis ab und nahm in Koblenz ein Lehramtsstudium auf.

Als sie im Saarland wegen ihres Wahlfachs Englisch nicht genommen wurde, entschloss sie sich für die duale Berufsausbildung bei der IHK. "Obwohl die Fächer BWL und Rechnungswesen für mich komplett neu waren, fand ich mich in der Berufsschule ziemlich schnell zurecht. Die betrieblichen Schritte waren da eher eine Herausforderung für mich gewesen. Aber mit Disziplin, Lernbereitschaft und Engagement meistert man jede Aufgabe", erklärt sie.

Während der Ausbildung gehörte unter anderem das Beraten von Kunden, Buchen von Pauschalreisen und Betreuen von Geschäftskunden zu den Haupttätigkeiten der mittlerweile Ausgelernten. In der Abschlussprüfung, für die sie das Wichtigste an Theorie intensiv gelernt hatte, erreichte sie ein Topergebnis.

Nach ihrem Abschluss entschied sich die 27-Jährige jedoch wieder für ihren alten Werdegang und absolviert momentan ihr Referendariat in Rheinland-Pfalz. Wenn sie nicht gerade mit Reisen oder ihrer Arbeit beschäftigt ist, malt die angehende Grundschullehrerin gerne etwas für ihre Liebsten und liest sehr viel: "Ein Lieblingsbuch habe ich nicht. Überwiegend lese ich Krimis, aber ab und zu rutschen auch mal Romane dazwischen", sagt die Überherrnerin, deren Lieblingsautorin Charlotte Link ist.