| 20:44 Uhr

„Rock om Gau“ auf der Teufelsburg
Auf der Teufelsburg geht es heiß her

Ein Treffpunkt der Musikbegeisterten wird die Teufelsburg bei Felsberg.
Ein Treffpunkt der Musikbegeisterten wird die Teufelsburg bei Felsberg. FOTO: rup / Rolf Ruppenthal
Felsberg. Bei „Rock om Gau“ treten in Felsberg am Freitag und Samstag, 15. und 16. Juni, insgesamt 13 Bands auf. Von Jörg Laux

Vor weit über zehn Jahren fand in Gisingen ein Musikfestival für Jugendliche statt. Das aus einer „Schnapsidee“ heraus entstandene Festival wurde auf den Namen „Rock om Gau“ getauft und damals von Holger Zenner in die Welt gerufen, der bis heute dem Open-Air-Event treu geblieben ist. Ein Festival für Jugendliche aus dem Saarland mit Nachwuchsbands aus der Region sollte es sein. Der Erfolg blieb nicht aus. Das Festival wuchs, und damit wurde es am Ursprungsort zu eng. Das Festival zog auf den Flugplatz Düren um. Dort wurde zwei Jahre erfolgreich gefeiert, in denen sich das Festival weiter etablierte. „Rock om Gau“ wurde zu einer feststehenden Größe unter den Festivals der Region. Nach einer zweijährigen Pause gab es dann 2006 einen weiteren Festival-Boxenstopp in Gisingen.


Allerdings war da schon klar, dass man sich ab 2007 auf einem außergewöhnlich schönen Festivalort würde breitmachen dürfen: der Teufelsburg in Felsberg.

Nach zwei erfolgreichen Jahren auf der malerischen Burganlage wurde das Festival aus organisatorischen Gründen eingestellt, so Holger Zenner. Im Jahre 2013 haben sich die damals noch jungen Organisatoren wieder zusammengetan. Im Wallerfanger Jugend-
dorf Blauloch fand man wieder einen tollen Platz, der jedoch aufgrund anderweitiger Nutzung wieder wegfiel. Das 30-köpfige Team, das inzwischen zu einem Verein gewachsen war, stand nun quasi wieder auf der Straße und suchte eine passende neue Location. Die Freude war groß, als man grünes Licht bekam, um auf die Teufelsburg zurückzukehren. Dort fand im vergangenen Jahr das Festival wieder statt, und der Erfolg gab den Organisatoren recht. „Wir bleiben hier“, war man sich einig.



Nun ist es wieder soweit. Am Freitag und Samstag, 15. und 16. Juni, heißt es auf der Teufelsburg bei Felsberg wieder „Rock om Gau“. „Zusammen mit einer tollen und offenen Gemeinde haben wir wieder ein zu Hause“, freut sich Holger Zenner. Doch nicht nur die Location gibt Anlass zur Freude. Auch das diesjährige Line-Up lässt sich sehen (siehe Info).

Insgesamt 13 regionale Bands geben sich an den beiden Festivaltagen das Mikro in die Hand. Live-Musik gibt es für die Besucher am Freitag, 15. Juni, ab 17.30 Uhr und Samstag, 16. Juni, ab 14 Uhr. Und wer über Nacht bleiben will – kein Problem. Das Campen ist in unmittelbarer Nähe zum Festivalgelände ohne Aufpreis erlaubt. Ab der Schranke bis zum Festivalgelände ist ein Shuttle-Bus eingerichtet.

Der Vorverkauf für Rock om Gau hat bereits begonnen. Es gibt ein Kombiticket für beide Tage zusammen, sowie Einzeltickets jeweils für Freitag oder Samstag.