Turnhalle geht an Eigenbetrieb

Turnhalle geht an Eigenbetrieb

Bous. Für den Buchwert von einem Euro wird die Bouser Turnhalle Auf der Mühlenscheib an den Eigenbetrieb "Freizeit und Kultur" übertragen, das zugehörige Grundstück für 27,50 Euro pro Quadratmeter. Dies hat der Gemeinderat Bous in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen

Bous. Für den Buchwert von einem Euro wird die Bouser Turnhalle Auf der Mühlenscheib an den Eigenbetrieb "Freizeit und Kultur" übertragen, das zugehörige Grundstück für 27,50 Euro pro Quadratmeter. Dies hat der Gemeinderat Bous in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. Was nach einem Schnäppchen aussieht, ist eine Maßnahme, um wichtige Sanierungsarbeiten besser umsetzen zu können.Denn diese Turnhalle ist dringend sanierungsbedürftig (wir berichteten), mit geschätzten Kosten von um die 320000 Euro. Mit der Übertragung befinden sich nun alle gemeindeeigenen Sporthallen in einem einzigen Betrieb. Dies werde die Sanierung flexibler machen, so die Erwartungen.Des Weiteren hat der Rat einstimmig eine Resolution gegen Extremismus und Gewalt, egal ob von rechts oder links, verabschiedet. Angestoßen von der Fraktion der Freien Wähler soll auch ohne konkretes Gefahrenpotenzial in Bous die Prävention gestärkt werden.Keine Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit hatte die SPD-Fraktion vor Monaten gefordert. Dazu verpflichtete sich die Gemeinde Bous nun durch einstimmigen Beschluss. Für den Bebauungsplan "Westlich des Birkenweges" erfolgte ebenfalls einstimmig eine erste Änderung. Dies ermöglicht einen zusätzlichen Bauplatz. az

Mehr von Saarbrücker Zeitung