1. Saarland
  2. Saarlouis

Tolle Sommerfotos unserer Leser

Fotos : Tolle Sommerfotos unserer Leser

Besondere Aufnahmen aus dem Landkreis Saarlouis zeigen wir auf einer weiteren Fotoseite.

Einige schöne Fotoseiten haben wir schon veröffentlicht, mit besonderen Motiven aus dem Landkreis Saarlouis, die uns die SZ-Leser einsenden. Und weitere sehenswerte Fotos erreichen uns täglich: Ob im heimischen Garten, beim Spaziergang oder bei einem Ausflug, der Kreis Saarlouis begeistert offensichtlich mit seinen vielfältigen Ansichten. Die schönsten Seiten unserer Heimat und tolle Schnappschüsse zeigen wir gerne auch allen anderen SZ-Lesern.

Der besondere Blick des Fotografen ist das eine, das besonders schöne oder seltene Motiv ist das andere, was ein Bild so bemerkenswert macht. Regelmäßig veröffentlichen wir die sehenswerten Fotos unserer SZ-Leser, dabei müssen wir natürlich eine schwierige Auswahl treffen. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn Ihr Foto es diesmal nicht geschafft hat.

 „Wespen können nervig sein, dachte sich heute unsere Katze, als sie auf dem Dach des Gartenschuppens döste. Unser Sohn Niklas hat im richtigen Moment auf den Auslöser gedrückt“, erzählt Stefan Schirra. Und verrät: „Gretchen hat die Wespe natürlich nicht erwischt.“ Aufgenommen in Hemmersdorf.
„Wespen können nervig sein, dachte sich heute unsere Katze, als sie auf dem Dach des Gartenschuppens döste. Unser Sohn Niklas hat im richtigen Moment auf den Auslöser gedrückt“, erzählt Stefan Schirra. Und verrät: „Gretchen hat die Wespe natürlich nicht erwischt.“ Aufgenommen in Hemmersdorf. Foto: Niklas Schirra
 „Die schöne Prims zwischen Nalbach und Diefflen“ hat Hans Peter Pfunder aus Diefflen für die SZ-Leser festgehalten.
„Die schöne Prims zwischen Nalbach und Diefflen“ hat Hans Peter Pfunder aus Diefflen für die SZ-Leser festgehalten. Foto: Hans Peter Pfunder
 Es müssen nicht immer nur die Grössen Wasserfälle sein es gibt auch kleinere Version davon in unserer Umgebung.Die Aufnahme zeigt eine kleine Stufe des Fraulauterner Baches im Naherholungsgebiet. Wendepunkt am Muehlenhang Fussweg Richtung Fischweiher Fraulautern  Manfred Wey Fraulautern
Es müssen nicht immer nur die Grössen Wasserfälle sein es gibt auch kleinere Version davon in unserer Umgebung.Die Aufnahme zeigt eine kleine Stufe des Fraulauterner Baches im Naherholungsgebiet. Wendepunkt am Muehlenhang Fussweg Richtung Fischweiher Fraulautern Manfred Wey Fraulautern Foto: Manfred Wey
 Stolz thront der große Hund Charly nach dem Aufstieg auf der Bergehalde Ensdorf – ein Foto von Steven Klein.
Stolz thront der große Hund Charly nach dem Aufstieg auf der Bergehalde Ensdorf – ein Foto von Steven Klein. Foto: Steven Klein
 „Die Botschaft der Erde konnte nicht deutlicher sein! Und wo sollte diese Kartoffel in vollendeter Herzform wachsen als hier im Saarland?“, fragt Lela Schmitt, Hülzweiler.
„Die Botschaft der Erde konnte nicht deutlicher sein! Und wo sollte diese Kartoffel in vollendeter Herzform wachsen als hier im Saarland?“, fragt Lela Schmitt, Hülzweiler. Foto: Lela Schmitt
 „Eine echte Herzenssache“, freut sich Sigrid Porta aus Falscheid. „Beim Anblick des Apfels geht jedem das Herz auf. Er ist einfach zu schön, um gegessen zu werden!“
„Eine echte Herzenssache“, freut sich Sigrid Porta aus Falscheid. „Beim Anblick des Apfels geht jedem das Herz auf. Er ist einfach zu schön, um gegessen zu werden!“ Foto: Sigrid Porta
 „Ein Diamant auf einem Kapuzinerkresseblatt? Weit gefehlt. Wie man sieht, kann selbst einem Regentropfen eine gewisse Brillanz nicht abgesprochen werden“, meint Margarete Maibach aus Dillingen.
„Ein Diamant auf einem Kapuzinerkresseblatt? Weit gefehlt. Wie man sieht, kann selbst einem Regentropfen eine gewisse Brillanz nicht abgesprochen werden“, meint Margarete Maibach aus Dillingen. Foto: Margarete Maibach
 „Mit meinem Hund war ich schon früh unterwegs. Der Boden war staubig wegen der langen Trockenheit. Auch so manches Maisfeld sah nicht mehr gut aus. Dann entdeckte ich ein ganzes Feld mit Disteln. Im Gegenlicht der aufgehenden Sonne leuchteten ihre Samenstände“, berichtet Monika Braun aus Elm.
„Mit meinem Hund war ich schon früh unterwegs. Der Boden war staubig wegen der langen Trockenheit. Auch so manches Maisfeld sah nicht mehr gut aus. Dann entdeckte ich ein ganzes Feld mit Disteln. Im Gegenlicht der aufgehenden Sonne leuchteten ihre Samenstände“, berichtet Monika Braun aus Elm. Foto: Monika Braun
 „Wespenfrühstück in unserem Garten“ schreibt Marianne Schmitt aus Schmelz: „Diese Wespe ließ sich nicht stören, als ich die Kamera zückte.“
„Wespenfrühstück in unserem Garten“ schreibt Marianne Schmitt aus Schmelz: „Diese Wespe ließ sich nicht stören, als ich die Kamera zückte.“ Foto: Marianne Schmitt
 Ein im Saaraltarm trinkendes Eichhörnchen hat Johannes Ruße aus Saarlouis erwischt: „Reiner Zufall“, findet er, „an bereitgestellten Wassertöpfen an Häusern kann man sie öffter sehen.“
Ein im Saaraltarm trinkendes Eichhörnchen hat Johannes Ruße aus Saarlouis erwischt: „Reiner Zufall“, findet er, „an bereitgestellten Wassertöpfen an Häusern kann man sie öffter sehen.“ Foto: Johannes Ruße

Schicken Sie gerne Fotos aus unserem schönen Landkreis Saarlouis an unsere Redaktion, und zwar per E-Mail an diese Adresse: redsls@sz-sb.de. Bitte geben Sie dabei Ihren Namen und Wohnort an sowie eine kurze Beschreibung dessen, was auf dem Bild zu sehen ist und wo es aufgenommen wurde. Falls Personen abgebildet sind, muss deren Einverständnis geklärt sein.