| 20:21 Uhr

Tennis: Jungs des Max-Planck-Gymnasiums fahren nach Berlin

Lebach/Saarlouis. Die Tennis-Spieler des Max-Planck-Gymnasiums Saarlouis haben sich für das Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin qualifiziert. In der Wettkampfklasse III gewannen sie im Endspiel des Landesentscheids gegen das Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken in einem hart umkämpften Match

Lebach/Saarlouis. Die Tennis-Spieler des Max-Planck-Gymnasiums Saarlouis haben sich für das Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin qualifiziert. In der Wettkampfklasse III gewannen sie im Endspiel des Landesentscheids gegen das Gymnasium am Rotenbühl Saarbrücken in einem hart umkämpften Match. Am Ende lagen die Saarlouiser bei einem Endstand von 3:3 nur hauchdünn aufgrund der Anzahl der gewonnenen Spiele vorn. Bei den Mädchen siegte das Arnold-Janssen-Gymnasium St. Wendel im Endspiel gegen das Leibniz-Gymnasium St. Ingbert mit 4:2. Das Bundesfinale in Berlin findet vom 20. bis 24. September statt. In der Wettkampf-Klasse II der Jungen stehen sich im Endspiel die Teams des Arnold-Janssen-Gymnasiums und des Gymnasiums am Stadtgarten Saarlouis gegenüber. Das Spiel wird nach den Ferien ausgetragen. Bei den Mädchen steht der Sieger dagegen bereits fest: Das Gymnasium Johanneum Homburg behielt bei einem Endstand von 3:3 aufgrund der höheren Zahl gewonnener Spiele die Oberhand über das Geschwister-Scholl-Gymnasium Lebach. In der Wettkampfklasse IV der Jungs siegte das Gymasium am Stadtgarten Saarlouis mit 5:1 gegen das Homburger Johanneum. red