| 20:11 Uhr

Basketball
Sonnenkönige erobern die Tabellenspitze

Dennis Mouget hat nach einer schwierigen Vorsaison jetzt allen Grund zur Freude.
Dennis Mouget hat nach einer schwierigen Vorsaison jetzt allen Grund zur Freude. FOTO: Stephan Pirron / Sascha Bastian
Saarlouis/Kaiserslautern. Saarlouiser Basketballer siegen dank eines überragenden dritten Viertels mit 95:86 in Kaiserslautern. Von David Benedyczuk

„Die Mannschaft ist noch nicht da, wo ich sie gerne hätte“, sagte Trainer Dennis Mouget vor gut zwei Wochen unmittelbar vor dem ersten Saisonspiel der Saarlouis Sunkings in der ersten Basketball-Regionalliga. Dennoch steht sein Team jetzt dort, von wo aus keine Verbesserung möglich ist: Nach dem 95:86 (47:47)-Erfolg am Sonntag beim 1. FC Kaiserslautern grüßen die „Sonnenkönige“ mit drei Siegen aus drei Spielen vom Platz an der Sonne. Eine Entwicklung, die so nicht zu erwarten war.


In Kaiserslautern verlief die erste Halbzeit absolut ausgeglichen, einem 26:26 im ersten folgte ein 21:21 im zweiten Viertel. Mouget monierte zur Halbzeit die vielen Ballverluste seiner Mannschaft, bei der sich das Fehlen von Aufbauspieler Florian Kirsch (Schleimbeutelentzündung im Ellenbogen) bemerkbar machte. Andererseits gab es bei den Saarlouisern auch unerwarteten Zuwachs im Kader: Hari Mujkanovic ließ sich nach langem Bohren der Sunkings-Verantwortlichen doch zur Rückkehr überreden, nachdem der Center am Saisonende eigentlich seinen Rücktritt bekannt gegeben hatte. Der 2,04-Meter-Hüne gab im zweiten Viertel sein Comeback, kam für Neuzugang Ivan Skrobo und verbuchte in gut zehn Minuten Einsatzzeit ebenso fünf Punkte wie der zweite Debütant und Rückkehrer bei den Sunkings, Marius Groß. Im dritten Viertel, in dem Saarlouis mit einem 30:20 die Basis zum Sieg legte, trat dann verstärkt Neuzugang Samme Njie Unger auf den Plan. Der Schwede hatte sich in den ersten Partien punktemäßig zurückgehalten, in der Pfalz war er mit 19 Zählern zweitbester Werfer hinter Ricky Easterling. Der US-Amerikaner riss das Geschehen in Hälfte zwei zusehends an sich und führte die Sunkings mit 27 Punkten zum Sieg.

Am Samstag empfängt der Überraschungs-Primus um 19.30 Uhr den mit einem Sieg und zwei Niederlagen gestarteten ASC Theresianum Mainz in der Stadtgartenhalle.



Die Punkte der Saarlouis Sunkings: Ricky Easterling 27, Samme Njie Unger 19, Jack Tisdale 17, Alan Bedirhanoglu 9, Ivan Skrobo 8, Marius Groß, Edgar Schwarz, Hari Mujkanovic je 5.