1. Saarland
  2. Saarlouis

Silke Höhne kommt aus Saarwellingen und ist die Koordinatorin der Woche der Stille im Saarland

Angebote auch aus dem Kreis Saarlouis : „Woche der Stille“ findet nun im Netz statt

() „Es geht um Entschleunigung, Achtsamkeit und, zu sich selbst zu finden“, sagt Silke Höhne. Die 51-Jährige ist Gemeindereferentin bei der katholischen Kirche der Pfarrgemeinde Saarwellingen und Teil des Organisationsteams der „Woche der Stille“, die vom 1. bis 8. November in fünf Landkreisen im Saarland stattfindet, darunter auch im Landkreis Saarlouis.

Durch ihre Arbeit ist sie vor zwei Jahren auf das Projekt aufmerksam geworden. „Ich glaube, dass der christliche Glaube eng verbunden ist mit dem Thema Stille, und wir viele Räume bieten können, die Sehnsucht der Menschen nach Stille und nach sich selbst zu füllen“, sagt Höhne.

„In der heutigen Welt erleben wir eine Reizüberflutung“, erläutert die Gemeindereferentin. Durch bewusste Stille wolle man damit brechen, der Hektik des Alltages entfliehen.

Wo Stille zu finden ist? „Das kann in der Kirche sein, bei einem Spaziergang in der Natur oder zu Hause“, antwortet Höhne. Ursprünglich sollte eine Woche lang mithilfe von Waldspaziergängen, Meditation- und Yoga-Kursen Stille gefunden und erfahren werden, doch wegen der neuen Corona-Auflagen der Bundesregierung hat sich das Organisationsteam am Donnerstag dazu entschlossen, alle Veranstaltungen abzusagen. Davon ist auch die Auftaktveranstaltung betroffen, die am Samstag, 31. Oktober, stattfinden sollte.

„Wir haben im Vorfeld viel Herzblut reingesteckt“, berichtet die Saarwellingerin, „deshalb haben wir entschieden, die Woche der Stille online zu veranstalten“. Jetzt planen die Organisatoren, jeden Tag einen Impuls der Stille auf der Internetseite zu veröffentlichen. „Das kann ein Text sein, ein Redebeitrag, ein Bild oder ein Online-Kurs“, erläutert die 51-Jährige.

Genau solch einen gibt Désirée Huyras aus Bous mit ihrem Kurs „Stille in Dir durch Qi Gong“ am Sonntag, 1. November, von 17 bis 19 Uhr und ab Montag, 2. November, bis Freitag, 6. November, von 19 bis 20.15 Uhr. Die Teilnahme erfolgt über Zoom und kostet drei Euro pro Stunde und 21 Euro für die Woche. Infos und Anmeldung unter Telefon (0 68 34) 60 90 731 oder per Mail an MobileGesundheit-Saar@t-online.de. Darüber hinaus sind weitere Online-Kurse geplant.

Denn um Stille zu finden, können auch Hilfsmittel genutzt werden, beispielsweise Klangschalen oder Meditationsmusik. „Stille bedeutet nicht, keine Geräusche zu hören“, stellt Höhne klar. Wo innere Ruhe zu finden ist, sei jedem selbst überlassen.

„Unser Anliegen ist es, die Leute für das Thema zu sensibilisieren und ihnen eine Plattform zu bieten“, sagt Höhne. Jeder ist dazu eingeladen, sich Zeit zum Entschleunigen zu nehmen. Dabei gehe es darum, herauszufinden, „was brauche ich, um gut leben zu können“, erläutert die Saarwellingerin. Dabei kann Stille helfen.

Weitere Infos und Kurse unter
www.stille-im-saarland.de