1. Saarland
  2. Saarlouis

SG Altforweiler/Berus glaubt noch an den Titel

SG Altforweiler/Berus glaubt noch an den Titel

Altforweiler. "Unser Saisonziel ist es, unter die ersten Drei in der Tabelle zu kommen. Wenn wir unser Nachholspiel beim SC Fenne gewinnen, sind wir Dritter und haben dieses Ziel vorerst erreicht", zieht Harald Rink, Vorsitzender der SG Altforweiler/Berus, ein zufriedenes Fazit der Vorrunde in der Fußball-Kreisliga B Saarlouis

Altforweiler. "Unser Saisonziel ist es, unter die ersten Drei in der Tabelle zu kommen. Wenn wir unser Nachholspiel beim SC Fenne gewinnen, sind wir Dritter und haben dieses Ziel vorerst erreicht", zieht Harald Rink, Vorsitzender der SG Altforweiler/Berus, ein zufriedenes Fazit der Vorrunde in der Fußball-Kreisliga B Saarlouis. Von den meisten Vereinen war die SG vor der Saison als Favorit auf den Titel gehandelt worden. Schließlich hatte der Verein sich mit Thomas Hofer vom Verbandsligisten SC Friedrichsthal einen prominenten Spielertrainer geangelt und sich zudem mit 15 neuen Spielern, die überwiegend von höherklassigen Vereinen kamen, verstärkt.Bekannte Spieler Bei den Neuen handelte es sich hauptsächlich um Akteure, die schon einmal für den SSV Berus oder den SSV Altforweiler die Fußballschuhe schnürten. Der Start der neu formierten Elf verlief dennoch holprig. "Die Mannschaft hat natürlich einige Zeit gebraucht, bis sie sich gefunden hat", sagt Rink. Aus den ersten sechs Spielen holte die SG acht Punkte. In den acht folgenden Partien ging Altforweiler/Berus sieben Mal als Sieger hervor. Auf Grund der Erfolgsserie hat die SG - trotz zehn Punkten Rückstand auf Spitzenreiter SV Düren/Bedersdorf - den Titelgewinn noch nicht abgehakt. Rink erklärt: "Wir wissen aus eigener Erfahrung, wie schnell ein Vorsprung dahinschmelzen kann. Vor fünf Jahren hatten wir fünf Spieltage vor Schluss acht Punkte Vorsprung auf den Zweiten, den FC Ensdorf, und sind am Ende dann doch nicht aufgestiegen." Um noch Chancen im Titelkampf zu haben, muss die SG am morgigen Samstag um 14.30 Uhr in Altforweiler gegen den Tabellen-Zweiten FV Picard gewinnen. "Auf Grund der Tatsache, dass wir auf unserem großen Hartplatz unbesiegt sind, gehen wir optimistisch in das Spiel", sagt Rink. Die Partie gegen Picard wird das Duell zweier ehemaliger Mannschaftskameraden sein. Denn FV-Trainer Angelo Bonsignore kickte in der vergangenen Saison gemeinsam mit Hofer beim SC Friedrichsthal. Hofer hat seinen Trainer-Vertrag bei der SG Altforweiler/Berus übrigens schon um eine Spielzeit verlängert. "Er leistet sehr gute Arbeit und ist auf dem Platz ein kämpferisches Vorbild", lobt Rink seinen Trainer.