| 20:31 Uhr

Der Arbeitsmarkt im Oktober 2018 im Landkreis Saarlouis
Goldener Oktober entspannt den Markt

Saarlouis. Das schöne Herbstwetter hat im Oktober die Arbeitslosigkeit im Kreis Saarlouis auf niedrigem Niveau gehalten. red

Ende Oktober waren im Kreis Saarlouis 4728 Menschen ohne Beschäftigung gemeldet, 28 mehr als im September. Das ist der niedrigste Arbeitslosenbestand in einem Oktober seit achtzehn Jahren. Die Arbeitslosenquote lag unverändert bei 4,5 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr gibt es einen Rückgang um 0,3 Prozentpunkte in der Quote und um 188 Personen in der absoluten Zahl.


Die Arbeitslosenquoten aller saarländischen Landkreise im Vergleich:Landkreis St. Wendel: 3,1 Prozent, Landkreis Merzig-Wadern: 3,9 Prozent, Landkreis Saarlouis: 4,5 Prozent, Saarpfalz-Kreis: 4,7 Prozent,Landkreis Neunkirchen: 6,3 Prozent, Regionalverband Saarbrücken: 8,1 Prozent.

„Den zu Ende gegangenen Monat bezeichnet der Volksmund gern als den goldenen Oktober. Diese Floskel trifft unabhängig von der Witterung auch für den Arbeitsmarkt zu“, erläutert Jürgen Haßdenteufel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Saarland, die aktuellen Arbeitsmarktzahlen „Erfreulich ist, dass alle Personengruppen von dieser Verbesserung profitieren. Besonders deutlich fällt sie bei der jüngeren Generation aus. Das liegt vor allem daran, dass viele junge Menschen, die sich im Sommer nach dem Ende ihrer Schul- oder Berufsausbildung neu orientieren mussten, inzwischen eine Arbeitsstelle gefunden haben. Bei den Unternehmen der Region sind die frisch ausgebildeten Fachkräfte als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr willkommen. Ein nicht unerheblicher Teil der jungen Leute hat ein Studium aufgenommen, was sich ebenfalls positiv in den Arbeitsmarktzahlen bemerkbar macht.“



Bei der Agentur für Arbeit ist die Zahl der Arbeitslosen im Oktober um 15 auf 1688 gesunken, das waren 16 weniger als vor einem Jahr. Bei den bei der Arbeitsagentur gemeldeten Jüngeren unter 25 Jahren lag die Arbeitslosigkeit mit 190 auf Vorjahresniveau. In der Altersgruppe 50plus waren rund 760 Personen arbeitslos gemeldet, das waren 50 mehr als vor einem Jahr.

Das Jobcenter im Landkreis Saarlouis verzeichnete einen leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit (plus 43 auf 3040). Damit lag sie um 5,4 Prozent unter dem Vorjahreswert. Jugendarbeitslosigkeit ist im Zuständigkeitsbereich des Jobcenters nicht vorhanden. Rund 970 von Arbeitslosigkeit Betroffene waren 50 Jahre und älter. Ihre Zahl hat sich gegenüber dem Vorjahr um 27 verringert. Weniger als die Hälfte der beim Jobcenter registrierten Arbeitslosen ist gleichzeitig auch langzeitarbeitslos, also bereits ein Jahr und länger registriert. Mit 1460 Langzeitarbeitslosen beträgt ihr Anteil an allen Arbeitslosen 48 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein deutlicher Rückgang (minus 12,5 Prozent).

Die Unterbeschäftigung lag im Landkreis Saarlouis im Oktober mit 7150 Personen um 11 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Der Arbeitsmarkt wird dadurch um 33 Prozent entlastet.

 Im Oktober waren 2064 Stellen zur Besetzung gemeldet, 21 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die überwiegende Zahl der Jobangebote gab es in der Zeitarbeit, im Verarbeitenden Gewerbe, im Gesundheits- und Sozialwesen, im Handel, im Baugewerbe, im freiberuflichen/wissenschaftlichen/technischen Dienstleistungsbereich, im Logistikbereich und im Gastgewerbe. Regionale Entwicklung: Geschäftsstelle Saarlouis (Kreisstadt Saarlouis, Ensdorf, Bous, Dillingen, Rehlingen-Siersburg, Nalbach, Schwalbach, Saarwellingen, Überherrn, Wadgassen, Wallerfangen): 4044 Arbeitslose (minus 147 zum Vorjahr), Arbeitslosenquote: 4,7 Prozent.Geschäftsstelle Lebach (Stadt Lebach, Schmelz):684 Arbeitslose (minus 41 zum Vorjahr), Arbeitslosenquote: 3,7 Prozent.