Schwesternverband unterstützt Pfleger im Berufsstress

Schwesternverband unterstützt Pfleger im Berufsstress

Fremersdorf. Die Pflege alter, kranker und behinderter Menschen ist für die Beschäftigten in Pflegeeinrichtungen oft mit großen körperlichen und psychischen Belastungen verbunden. Um dem entgegenzuwirken, bietet der Saarländische Schwesternverband Aktionstage zum Stressmanagement an

Fremersdorf. Die Pflege alter, kranker und behinderter Menschen ist für die Beschäftigten in Pflegeeinrichtungen oft mit großen körperlichen und psychischen Belastungen verbunden. Um dem entgegenzuwirken, bietet der Saarländische Schwesternverband Aktionstage zum Stressmanagement an. Im April hat die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) für den Saarländischen Schwesternverband darum Aktionstage zum Themenkreis psychische Belastungen und Stressbewältigungsstrategien in der Altenpflege durchgeführt. Diese Aktionstage fanden im Alten- und Pflegeheim St. Barbara in Fremersdorf statt. Als Dozenten standen die Psychologin Sonja Jun und der BGW-Mitarbeiter Herbert Krüger zur Verfügung. An den Wochenenden nahmen neben Mitarbeitern aus der Pflege zudem noch Wohnbereichsleiter teil. Neben dem Kennenlernen wesentlicher Erkenntnisse zur Stressverursachung und zu physiologischen und psychologischen Zusammenhängen wurden insbesondere Lösungsvorschläge für die konkreten Probleme durch die Teilnehmer erarbeitet.Durch die Umsetzung der während der Aktionstage erarbeiteten Maßnahmen sollen die Mitarbeiter Kraft schöpfen für ihre anspruchsvolle Arbeit in der Pflege, Betreuung und Förderung von alten und behinderten Menschen. red