| 20:58 Uhr

Reiten
Zum Abschied gab es noch mal den Titel

Groß aufgetrumpft: Daniela Groß holte auf „Herzbube“ mit der Schwalbacher Mannschaft die Goldmedaille und Silber im Einzel.
Groß aufgetrumpft: Daniela Groß holte auf „Herzbube“ mit der Schwalbacher Mannschaft die Goldmedaille und Silber im Einzel. FOTO: Ruppenthal
 Schwalbach. Stefan Odenbreit ist in der saarländischen Vielseitigkeitsreiterei eine Institution. Nach 30 Jahren verabschiedete er sich nun vom Leistungssport – mit dem Mannschaftstitel. Von Rolf Ruppenthal

Drei Monate lang hatte sich der Reitsportverein Schwalbach auf die Saarlandmeisterschaften der Vielseitigkeitsreiter vorbereitet, jetzt wurde der Verein für seine Arbeit belohnt. Die Mannschaft des RSV Schwalbach belegte in der Besetzung Stefan Odenbreit, Marita Basenach, Daniela Groß und Marina Prüm Platz eins vor der Mannschaft des Kreis Saarlouis mit Sandra Bauer-Both, Marita Basenach, Leonie Altmeyer und der Mannschaft des Kreises Saarbrücken mit Ciara-Cheyenne Heydt, Stefanie Blaß, Monja Blisch und Marie-Sophie Mühlem.


 Sandra Bauer-Both vom Pferdesportclub Linslerhof hielt sich dafür im Einzelwettbewerb schadlos. Sie siegte knapp vor der Schwalbacherin Daniela Groß und Michelle Hilgers aus Nuhweiler. Nachdem Sandra Bauer-Both nach fehlerlosem Geländeritt nur knapp vor Daniela Groß geführt hatte, entschied das abschließende Springen die Saarlandmeisterschaft. Daniela Groß musste mit „Herzbube“ zwei Abwürfe hinnehmen. Sandra Bauer-Both zeigte daraufhin mit ihrem „Sans Pareille“ als letzte Reiterin Nervenstärke und sicherte sich mit einem Null-Fehler-Ritt endgültig den Meistertitel 2018.

Mit der Siegerin freute sich auch Stefan Odenbreit, der sich in seiner Trainingsarbeit im Leistungszentrum Schwalbach bestätigt sah. Viele der erfolgreichen Reiter und Reiterinnen sind durch seine Schule gegangen. Er selbst verabschiedete sich und sein Pferd „Rio Diamante“ nach mehr als 30 Jahren erfolgreicher Turnierreiterei an diesem Tage mit dem Meistertitel in der Mannschaft aus dem Leistungssport. Der Verband würdigte seine Leistung mit der Verleihung der goldenen Ehrennadel.



Oderbreit war auch Cheforganisator dieser Meisterschaften, die vor den Augen zahlreicher Zuschauer reibungslos abliefen. Bei den Junioren (Klasse E) siegte Leonie Altmeyer vom Reitverein Kuntzenmühle Schwarzenholz vor Valesca Klein, RSA „ Im Haferfeld“ Gersweiler, und Ciara-Cheyenne Heydt vom RSV Völklingen. Ralf Bergerforth sicherte dem Veranstalter mit dem Schimmel „Casajus Maximus“ mit seinem Sieg im abschließenden L-Springen in einem großen Starterfeld ein weiteres Erfolgserlebnis. Insgesamt standen 14 Prüfungen an.

Stefan Odenbreit
Stefan Odenbreit FOTO: Stefan Odenbreit / Picasa