Bis zu 11 000 Haushalte Genug Strom für ganz Schwalbach – neuer Windpark bei Hülzweiler könnte Ende 2025 ans Netz gehen

Schwalbach · Die Planung für die neuen Windräder bei Hülzweiler schreiten voran. Bereits in wenigen Jahren könnte das Projekt genug Strom produzieren, um alle Haushalte in Schwalbach zu versorgen. Doch der neue Windpark wird nicht immer seine volle Leistung bringen können – wegen eines anderen Windparks.

Bis wie hier beim neuen Windpark in Weiten auch im Schwalbacher Gemeindebezirk Hülzweiler das erste Windrad steht, dürfte es noch einige Zeit dauern. Nach aktuellen Plänen dürften die drei geplanten Windräder nördlich der A 8 ab Ende 2025 dann aber genug Strom produzieren, um theoretisch fast alle Haushalte in der Gemeinde zu versorgen.

Bis wie hier beim neuen Windpark in Weiten auch im Schwalbacher Gemeindebezirk Hülzweiler das erste Windrad steht, dürfte es noch einige Zeit dauern. Nach aktuellen Plänen dürften die drei geplanten Windräder nördlich der A 8 ab Ende 2025 dann aber genug Strom produzieren, um theoretisch fast alle Haushalte in der Gemeinde zu versorgen.

Foto: Ruppenthal

Es klingt ambitioniert – doch Ende 2025 könnte die Gemeinde Schwalbach bei sich die Energiewende vor Ort endgültig schaffen. Denn dann soll der geplante Windpark nördlich der A8 im Gemeindebezirk Hülzweiler ans Netz gehen. Und was am wichtigsten ist: Strom für rund 11 000 Haushalte produzieren, was theoretisch mehr als das Anderthalbfache ist, um komplett Schwalbach mit regenerativer Energie zu versorgen.