| 20:28 Uhr

Volksbühne Hülzweiler V
Shakespeares Begabung für feinen Humor

Mit Benedikt Bock (links) und Eric Wilhelm ist der Nachwuchs bei der Volksbühne Hülzweiler gesichert.
Mit Benedikt Bock (links) und Eric Wilhelm ist der Nachwuchs bei der Volksbühne Hülzweiler gesichert. FOTO: Merkel Carolin / Carolin Merkel
Hülzweiler. Mit „Ein Sommernachtstraum“ griff der Schriftsteller den Zeitgeist auf und zeigte seine heitere Seite. Von Carolin Merkel

Zum Inhalt des Stücks: „Ein Sommernachtstraum“ ist eine Komödie von William Shakespeare, die zwischen 1595 und 1598 uraufgeführt wurde. Im Mittelpunkt dieses Verwirrspiels um die Liebe stehen die jungen Männer Demetrius und Lysander sowie die Frauen Helena und Hermia. Das Stück spielt in den Tagen vor dem Maifeiertag.


Shakespeare greift den Volksglauben seiner Zeit auf, der mit der Walpurgisnacht einen besonderen Zauber verband. In einer phantastischen Traumwelt beeinflussen der Elfenkönig Oberon und dessen Diener Puck die Geschicke der Menschen. Orte der Handlung sind Athen und die umliegenden Wälder. Das Happy End dieser unbeschwerten Komödie steht von Beginn an fest. Dafür sorgen die Sprache und der heitere Tonfall der Dialoge ebenso wie die Dramaturgie des Stücks.

Mitwirkende sind: Hartwig Pohl, Barbara Schwed, Dieter Nenno, Ramona Graus, Laura Motsch, Markus Schwed, Björn Roik, Peter Langenfeld, Stefan Wilhelm, Christoph Irsch, Georg Bock, Jens Seidel, Bernd Maas, Philipp Motsch, Erika Burger-Graf, Hans Maringer, Hanne Diedrich, Bettina Wilhelm, Andrea Scholte, Julian Hahner, Uwe Hahner, Sandra Becker, Janina Busch, Eric Wilhelm, Benedikt Bock, Nadine Schwed, Luisa Speicher, Julia Geber, Hanna Schwed, Lara Schwed und Gabriel Bock. Spielleiter ist Michael Schwed.



Zuckersüßer Theaternachwuchs: Lara und Hanna Schwed sowie der kleine Julian Hahner dürfen ihre ersten Bühnenerfahrungen sammeln.
Zuckersüßer Theaternachwuchs: Lara und Hanna Schwed sowie der kleine Julian Hahner dürfen ihre ersten Bühnenerfahrungen sammeln. FOTO: Merkel Carolin / Carolin Merkel