| 00:00 Uhr

Schwalbachs und Siersburgs AH feiern Meister-Titel

Schwalbach/Siersburg/Limbach. Der Saarländische Fußball-Verband hat bei der Veranstaltung „Generation 30plus“ in drei Altersklassen die Meister ermittelt. Die SG Schwalbach im Finale gegen den VfB Dillingen sowie der FV Siersburg sicherten sich jeweils den Titel. Beide spielen nun gegen die Meister der Verbände Rheinland und Südwest um die Qualifikation zur Endrunde in Berlin. Horst Fried

Die fünfte Auflage der Veranstaltung "Generation 30plus" wurde auf dem Kunstrasenplatz des FC Palatia Limbach ausgetragen. Dabei ermittelten die Alten Herren (AH) am Samstag vor einer Woche in drei Altersklassen die saarländischen Fußball-Meister.

Endspiel-Sieg gegen Dillingen

Bei den AH-C-Spielern - die Akteure sind älter als 50 Jahre - setzte sich die SG Schwalbach mit 4:1 gegen den VfB Dillingen mit den ehemaligen Profis Michael Krätzer und Uwe Haas durch. Schwalbach kann sich nun in einer Dreierrunde mit den Meistern der Verbände Südwest und Rheinland für die Teilnahme an der bundesweiten Endrunde in Berlin qualifizieren. Am kommenden Samstag, 12. Juli, um 16.30 Uhr spielt die SG gegen den Verlierer der Partie VfL Simmertal gegen VfB Wissen. Am Samstag, 19. Juli, spielt Schwalbach dann um 16.30 Uhr gegen den Sieger des Spiels. Welche Partie Schwalbach zu Hause und welche auswärts austrägt, ist noch offen.

Auch die Ü 32-Altersklasse spielte ihren Saarlandmeister aus. Die SG Nunkirchen-Büschfeld musste sich dem SV Auersmacher, der mit einigen ehemaligen Oberliga-Spielern in Limbach antrat, mit 1:3 (0:2) beugen. Für den vom ehemaligen Oberliga-Trainer Jörn Birster betreuten neuen Saarlandmeister trafen Jean-Pierre Adam und Dirk Boch im ersten und Michael Gentes im zweiten Durchgang. Der SV Auersmacher hat somit die Endrunde, die Ende der kommenden Saison mit 60 Teilnehmern in Bremen ausgetragen wird, auf direktem Weg erreicht.

FV verliert bei SG Mittelmosel

Als Letztes ermittelte die Ü 40-Altersklasse ihren Saarlandmeister. Die Sportfreunde Köllerbach mit dem georgischen Ex-Nationalspieler Melori Bigvava lieferten dem neuen Meister FV Siersburg einen großen Kampf. Der Westsaar-Vertreter ging durch Andreas Kempf in der neunten Minute in Führung und verlegte sich in der zweiten Halbzeit fast komplett auf das Kontern. Köllerbach hatte vor dem Schlusspfiff die größte Ausgleichs-Chance, doch Werner Dincher verpasste das 1:1 und damit die mögliche Verlängerung.

Die Ü 40 des FV Siersburg kämpft nun auf Regionalverbandsebene in einer Dreierrunde gegen die Meistern der Verbände Südwest und Rheinland um die Qualifikation für die Endrunde in Berlin . Am Samstag verlor der FV bei der SG Mittelmosel mit 0:6. Am Samstag, 19. Juli, spielt Siersburg um 16.30 Uhr zu Hause gegen den SV Hermersberg.

Das Saarlandpokalfinale der Ü 40er-Mannschaften zwischen den Sportfreunden Köllerbach und der SG Roden-Saarlouis findet am kommenden Mittwoch, 9. Juli, um 19 Uhr auf dem Kunstrasen der Sportfreunde statt.


Die Ü 50 der SG Schwalbach (Foto oben) und die Ü 40 des FV Siersburg feierten in Limbach den Titel als Saarlandmeister. Fotos: Erich Brücker
Die Ü 50 der SG Schwalbach (Foto oben) und die Ü 40 des FV Siersburg feierten in Limbach den Titel als Saarlandmeister. Fotos: Erich Brücker