Jazzdance: Schwalbach tanzt in die Regionalliga

Jazzdance : Schwalbach tanzt in die Regionalliga

() Zweifellos überzeugend, so hat sich die Mannschaft „Substance“ des TV Schwalbach kürzlich in der Westpfalzhalle in Zweibrücken präsentiert. Beim letzten von vier Jazz- und Moderndance-Turnieren der Oberliga gewann das Team, bestehend aus 16 Tänzerinnen, mit der absoluten Bestbewertung: Alle fünf Wertungsrichter entschieden unabhängig voneinander die Note 1 zu ziehen.

Die Notenvergabe im Tanzsport weist auf die Platzierung einer Mannschaft hin. Hierfür spielen die Kriterien Technik, Präsentation und Choreografie eine große Rolle. In allen drei Kategorien konnte „Substance“ die sechs Konkurrenten, unter anderem „Purely“ vom TV Lebach, hinter sich lassen.

Mit den drei vorherigen Siegen in der Tasche war der Gruppe, die von Linda Krasenbrink und Nadine Roser trainiert wird, die Meisterschaft nach nur einer Saison in der Oberliga zwar bereits vor dem Abschluss-Turnier in Zweibrücken eigentlich nicht mehr zu nehmen. Für die junge Formation aus Schwalbach bedeutete der vierte Goldpokal jedoch zusätzlich den Direktaufstieg in die Regionalliga. Die Lebacher Mannschaft ertanzte sich in der Rangliste Platz drei und konnte somit die Liga halten.