| 13:29 Uhr

Polizei
Ruhestörung und Angriff auf Polizisten

Schwalbach. Zu laut Musik gehört und dann noch die Polizei angegriffen - ein Schwalbacher hielt die Beamten auf Trapp.

Ein hartnäckiger Störenfried hat in der Nacht zum Samstag für mehrere Polizeieinsätze in Schwalbach gesorgt. Wie die Polizei Saarlouis mitteilt, hatte der 31-Jährige in seinem Haus in der Taubenstraße so laut Musik gehört, dass Nachbarn eine Ruhestörung meldeten. Der Störenfried konnte ermittelt werden, er wurde zur Ruhe ermahnt und ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Doch kaum waren die Beamten weg, gingen weitere Beschwerden über zu laute Musik bei der Polizei ein. Der Mann, der allein zu Haus war, wurde erneut aufgesucht, diesmal sollte aber die Ursache des Übels, seine Musikanlage, sichergestellt werden. Der Musikliebhaber zeigte sich wenig erfreut über diese polizeiliche Maßnahme und ging die Beamten körperlich an, teilt die Polizei Saarlouis mit. Er versuchte darüber hinaus, eine Dienstwaffe aus dem Holster eines Beamten zu ziehen. Letztlich musste er gegen ein Uhr nachts in Gewahrsam genommen werden. Gegen den Mann wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.


(nic)