Polizei sucht Zeugen nach Unfall auf der A8 bei Schwalbach

Polizeibericht : Polizei sucht Zeugen nach Unfall

Audifahrer beschreibt Hergang anders als Fahrer eines VW Passat aus Österreich.

Die Polizei Saarlouis sucht Zeugen eines Unfalls, der sich bereits am Samstag, 30. November, auf der A 8 im Bereich der Anschlussstelle Schwalbach (Richtung Saarlouis) ereignet hat. Die Beamten erhoffen sich Angaben zum Unfallgeschehen.

Wie es im Pressebericht heißt, fuhren vor der Anschlussstelle gegen 15.30 Uhr ein grauer VW Passat mit österreichischem Kennzeichen, gefolgt von einem grauen Audi A5 mit deutschem Kennzeichen, auf der Überholspur. Der Audi-Fahrer gab Folgendes an: Der Passat wechselte im Bereich der Ausfahrt zunächst auf die rechte Fahrspur. Der Audi blieb auf der Überholspur, setzte zum Überholen an. Im Bereich der Auffahrt fuhr der Passat aber plötzlich wieder auf die Überholspur, direkt vor den Audi, weil von rechts ein Fahrzeug auf die Autobahn auffahren wollte. Der Fahrer des Audi machte eine Vollbremsung, um eine Kollision zu verhindern. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die rechte Schutzplanke.

Der Fahrer des VW Passat bestritt diesen Unfallhergang und sagte bei der Polizei aus, er sei im Bereich der Anschlussstelle Schwalbach ohne Unterbrechung auf der Überholspur gefahren. Das Schlingern des Audis habe er im Rückspiegel beobachtet. Er brachte diesen Umstand jedoch nicht in Zusammenhang mit seinem Fahrverhalten.

Hinweise: Tel. (0 68 31) 90 10.