Jubiläum: Pater Donie feiert sein goldenes Priesterjubiläum

Jubiläum : Pater Donie feiert sein goldenes Priesterjubiläum

Der Redemptorist Gerhard Donie war drei Jahre Internatsleiter in Bous. Er stammt aus Schwarzenholz.

Schwarzenholz Der aus Schwarzenholz stammende Pater Gerhard Donie feiert am Sonntag, 11. August, um 10 Uhr ein Festhochamt in der Pfarrkirche St. Bartholomäus in Schwarzenholz zu seinem Goldenen Priesterjubiläum. Er wird mitgestaltet vom Bläserensemble des Musikvereins Schwarzenholz und vom Kirchenchor St. Cäcilia.

Pater Donie, Sohn des Bergmanns Johann Donie und seiner Frau Maria, wurde 1942 in Schwarzenholz geboren und wuchs mit vier älteren Geschwistern auf.

Er besuchte das Bouser Progymnasium sowie das Bonner Collegium Josephinum der Redemptoristen bis zum Abitur 1963. Nach einem Jahr im Noviziat in Trier legte er die zeitlichen, drei Jahre später die Gelübde auf Lebenszeit ab. Nach dem Studium der Theologie und Philosophie an der Hochschule der Redemptoristen in Hennef/Sieg wurde er im Jahr 1969 zum Priester geweiht. Im Anschluss absolvierte er ein Zweitstudium der Sozialpädagogik und legte schließlich an der Uni Bonn die Staatsexamina in katholischer Religion und Pädagogik ab. Drei Jahre war er Leiter des Internats in Bous, nach dessen Schließung kehrte er nach Bonn zurück und wirkte dort Religionslehrer und Rektor des Bonner Klosters, später als Studiendirektor. Stets engagierte er sich noch in der Seelsorge, auch jetzt in seinem Ruhestand.

Besonders am Herzen lag ihm die Unterstützung seines Mitbruders Gerhard Schauff, der seit 1973 in Brasilien in Goiás und Sao Pedro da Agua Branca als Missionar wirkte.

Schauff initiierte dort viele soziale Projekte, die in erster Linie der Versorgung von Kindern sowie der Alten, Armen und Kranken dienten. Es wurde ein Kindergarten eingerichtet, und die Heranwachsenden wurden durch Schul- und Berufsausbildung unterstützt.

Nach dem frühen Tod von Pater Schauff ist es seinen Unterstützern, in erster Linie auch Pater Donie, gelungen, durch das Gründen einer Stiftung und das Sammeln von Spenden sein Werk weiterzuführen.

Pater Donie veröffentlichte 1998 ein Buch über die sozialen Initiativen Pater Schauffs unter dem Titel „Am Ende wird alles gut – Pater Gerhard Schauff (1938-1996); sein Werk lebt“.

Der Pfarrgemeinderat lädt im Anschluss an den Gottesdienst zu einem öffentlichen Empfang in der Kirche ein und lädt dazu alle ein die Pater Donie verbunden sind.

Mehr von Saarbrücker Zeitung