1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schwalbach

Nach 15 Jahren wieder ein Ostermarkt in Hülzweiler

Kostenpflichtiger Inhalt: Wiederbelebung : Nach 15 Jahren ist wieder Ostermarkt

Eine beliebte Veranstaltung kehrt nach 15 Jahren nach Hülzweiler zurück: Der Ostermarkt mit Kirmes auf dem Marktplatz sowie gewerblicher Leistungsschau im Haus für Kultur und Sport.

Von einer „Renaissance“ spricht Schwalbachs Bürgermeister Hans-Joachim Neumeyer vorab beim Pressegespräch im Rathaus: Zwei Tage lang werden Handel, Gewerbe, Handwerk und Dienstleister der Gemeinde direkte Einblick in ihre Angebote ermöglichen. Insgesamt beteiligen sich 28 Aussteller, die auch für direkte Kontakte bereitstehen, am Ostermarkt in Hülzweiler. Künftig soll diese Veranstaltung alle zwei Jahre stattfinden.

Der letzte Hülzweiler Ostermarkt war 2005. Danach führten Veränderungen beim Veranstalter zu einer Pause. Neu aufgelegt wird der Markt in Zusammenarbeit von Gemeinde, der Gemeinschaft für Handel, Handwerk, Gewerbe und Freie Berufe Hülzweiler (GHG), der Arbeitsgemeinschaft Handel-Handwerk Schwalbach (AHA), den Gas- und Wasserwerken Bous-Schwalbach (GWBS) und der Wirtschaftsförderung Untere Saar (wfus).

Den Neustart erklärte Ernst Schumacher, Vorsitzender der GHG, mit Veränderungen in Geschäftswelt und Handwerk in den vergangenen Jahren. „Die sind jetzt wieder aktiv dabei.“ Zum Beispiel mit Handwerksbetrieben, „die neueste Technologien ausstellen“. Dazu kommen Bereiche wie Gartenbau und E-Bike, ergänzte Hans Schneider, Vorsitzender der AHA. Vieles sei „passend zum Frühjahr“. Aber es gebe kein besonderes Motto, sagte Neumeyer, „wir nennen es einfach Ostermarkt“.

Weitere Teilnehmer sind beispielsweise Optiker, Schmuckdesign, eine Metzgerei, Fliesenleger und Heizungsbauer. Sie alle stellen im großen Saal des Hauses für Kultur und Sport aus. Auf der anderen Straßenseite werden mehr als zehn Fahrgeschäfte vor allem für die Jüngeren ihre Kirmes aufbauen. Der Hülzweiler Ostermarkt sei mehr als nur eine Schau der lokalen Angebote für potenzielle Kunden. „Wir haben noch Geschäfte, die muss man unterstützen“, machte Neumeyer deutlich. Denn das halte Geld in der Region und stärke hier auch Arbeitsplätze und Lehrstellen.

Der Ostermarkt in Hülzweiler findet statt (falls Corona keinen Strich durch die Rechnung macht) am Samstag, 21. März, 14 bis 20 Uhr sowie Sonntag, 22. März, 10 bis 18 Uhr. Dann ist Kirmes auf dem Marktplatz sowie eine Leistungsschau im Haus für Kultur und Sport. Schirmherr ist Landrat Patrik Lauer. Der eröffnet die Gewerbeschau am Samstag, 21. März, 15 Uhr, mit einem Fassanstich, musikalische Umrahmung durch Ralf Rosche und die Hülzweiler Dorfmusikanten.

Den Sonntag eröffnet ab 11 Uhr ein Frühschoppen mit Musik vom „Blechhaufen“. An beiden Tagen kommt der Osterhase mit kleinen Geschenken, Samstag um 16 Uhr und Sonntag um 15.30 Uhr. Ebenso das Puppentheater Kussani mit Aufführungen im Musiksaal, Samstag, 17 Uhr, mit „Kaspar, der Umweltfreund“, und Sonntag, 16.30 Uhr, mit „Kaspar und der Osterhase“. Der Ortsverband Hülzweiler des DRK übernimmt an beiden Tagen Cafeteria und Getränkeausschank in der Heimatstube. In diesem Zeitraum ist die Talstraße zwischen Kindergarweg und Hangstraße gesperrt. Das Kirmestreiben hingegen geht bis Montag, 23. März.