Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:48 Uhr

kindertheater
Lustige Hühnergeschichten in der Festhalle

Am 25. Februar wird „Chickentales“ aufgeführt.
Am 25. Februar wird „Chickentales“ aufgeführt. FOTO: FOTO-JP-Photography / Jan Plettenberg
Elm. (red/kü) Die Theaterfreunde „miniMax“ Saarwellingen präsentieren am Sonntag, 25. Februar, 16 Uhr, in der Turn- und Festhalle Elm ihr Kindertheaterstück „Chickentales - Da lachen ja die Hühner“, das für Kinder ab drei Jahren geeignet ist. Mit dieser Inszenierung betritt der Verein Theater-Neuland. Das lustige Werk aus der Feder von Silke Ahrens-Rapude orientiert sich zwar ziemlich frei an Motiven des bekannten Grimmschen Märchens der Bremer Stadtmusikanten. Im Mittelpunkt steht allerdings eine Art Castingshow nach dem Muster von DSDS oder Supertalent.

(red/kü)  Die  Theaterfreunde „miniMax“ Saarwellingen präsentieren am Sonntag, 25. Februar, 16 Uhr, in der Turn- und Festhalle Elm ihr  Kindertheaterstück „Chickentales - Da lachen ja die Hühner“, das für Kinder ab drei Jahren geeignet ist. Mit dieser Inszenierung betritt der Verein Theater-Neuland. Das lustige Werk aus der Feder von Silke Ahrens-Rapude orientiert sich zwar ziemlich frei an Motiven des bekannten Grimmschen Märchens der Bremer Stadtmusikanten. Im Mittelpunkt steht allerdings eine Art Castingshow nach dem Muster von DSDS oder Supertalent.

Das aktuelle und gleichzeitig größte Ensemble der noch jungen Vereinsgeschichte besteht aus 24 Mimen. Darunter sind 17 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sieben und 17 Jahren. Vier von ihnen, darunter die 13-jährige Samantha Hofmann aus Schwalbach, haben in der Premiere am 3. Adventssonntag in Saarwellingen erstmals auf den Brettern gestanden. Die übrigen 23 Schauspieler kommen aus Saarwellingen, Schwarzenholz, Reisbach, Altforweiler, Bous, Heusweiler, Hostenbach, Hüttersdorf, vom Steinrausch und sogar aus dem lothringischen Schwerdorff. Seit Januar 2012 findet jedes Jahr traditionell eine Aufführung des Saarwellinger Theatervereins in enger Kooperation mit dem Jugendbüro in der Gemeinde Schwalbach statt.

Zum Inhalt: Was? Die alten Hühner legen keine Eier mehr und das Rap-Huhn nervt? Dann werden sie auf dem Bauernhof von Hans und Resi auch nicht mehr gebraucht - das finden zumindest die jungen Schickie-Hühner. Sie bringen den Bauern dazu, die alten Hühner an einen Hähnchengrill zu verkaufen. Das geht zu weit. Schnell flüchten die alten Hühner und treffen auf den schönen Gockel Robert, der Stadtmusikant in Bremen werden will. Mit ihm erleben sie gemeinsam so manches Abenteuer und lernen dabei noch einen Stier und eine Katze kennen.

Die Antworten auf diese und weitere Fragen gibt‘s am 25. Februar, 16,  Uhr auf der Bühne der Turn- und Festhalle Elm.  Zu der Aufführung werden Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und Umweltminister Reinhold Jost als besondere Ehrengäste erwartet. Der Vorverkauf läuft ab 15. Januar, in Schwalbach im Rathaus, bei der Papeterie Fuchs in Elm, Schreibwaren André und in Hülzweiler bei Tabakwaren Baltes.