| 20:42 Uhr

Helzwella Konjunktur Komitee
Für mehr Konjunktur ab in die Scheune

Julia Burger (links) und Heidi Helfen im Kuhstall – bereit für die Leistungsschau
Julia Burger (links) und Heidi Helfen im Kuhstall – bereit für die Leistungsschau FOTO: Oliver Spettel
Hülzweiler. Am 9. September findet in Hülzweiler die zweite Auflage einer etwas anderen Leistungsschau statt – in einem alten Kuhstall. Von Oliver Spettel

Warmlaufen für die zweite Runde – so oder so ähnlich ließe sich der Eindruck beschreiben, der sich beim Ortstermin im ehemaligen Kuhstall von Bauer Keßler in Hülzweiler einstellt. Julia Burger und Heidi Helfen, beide im Helzwella Konjunktur Komitee, kurz HKK, engagiert, diskutieren angeregt mit dem Eigentümer der Räume. Wo einst mehr als 20 Kühe standen, ist es aktuell doch ziemlich leer. Die beiden Geschäftsfrauen haben allerdings schon recht konkrete Vorstellungen, wie es hier am Sonntag, 9. September, aussehen soll. Dann lädt das HKK nämlich zur zweiten Auflage von „Bei us Dahemm“ ein. Von 11 bis 17 Uhr präsentieren lokale Einzelhändler unter dem Motto „Wir zeigen, was wir leisten“ ihr Angebot.


„Der Erfolg unserer Veranstaltung 2016 hat nach einer Wiederholung geschrien“, erzählt Heidi Helfen. Der Veranstaltungsort ist geblieben, genauso wie die Grundabsicht, den lokalen Einzelhandel zu stärken und zu präsentieren.  Am Konzept haben sie ein Wenig gedreht. Das Angebot soll in Richtung Wohlfühlen und Verweilen ausgebaut werden. „In diesem Jahr haben wir den Förderverein der Grundschule St. Laurentius im Boot“, erläutert Julia Burger. Dieser sorgt für Kaffee und Kuchen, außerdem Getränke, im Zelt, das die Feuerwehr vor der Scheune aufbauen wird. Dazu wird der kleinere Nebenraum der Hauptstallung zu einem gemütlichen Lounge-Bereich mit Wein und kleinen Köstlichkeiten umfunktioniert. Für das Rahmenprogramm hat der Chor Chorina zugesagt – die Damen treten um 15 Uhr auf.

15 Aussteller hat das zweiköpfige Orga-Team für die Veranstaltung gewonnen. Die Ortsansässigen wurden zuerst gefragt, dann ein paar von Außerhalb. Informationen gibt es zu den Themen Consulting, Reisen, Leben, Musik, Kochen, Essen, Trinken, Dekoration, Blumen, Uhren, Schmuck und Gesundheit. Die Schirmherrschaft hat Ortsvorsteher Georg Maringer übernommen.



Die Organisation ist trotz Änderung diesmal leicht gefallen. „Wir mussten ja nicht bei null anfangen“, resümiert Julia Burger. Viel Arbeit ist es trotzdem für einen Tag – ehrenamtlich versteht sich. Die Veranstaltung ist, wie beim ersten Mal, darauf ausgelegt, sich über die Standgebühren selbst zu tragen.

Der Flyer trägt bewusst das Siegel „Heimatshoppen“, einer Initiative der IHK. Auch sie steht für das Ziel, den lokalen Handel zu stärken. Und so ist der Termin auch ganz bewusst gewählt. „Am 7. und 8. September ist Heimatshoppen-Tag“, erklärt Heidi Helfen. Da lag es nahe, diese etwas andere Leistungsschau auf den Folgetag zu terminieren.  Dann wird das 130 Jahre alte Gemäuer des Kuhstalls zum Ort der Begegnung, zum Reden, Kaufen und zum Feiern.

Geöffnet ist am Sonntag, 9. September, von 11 bis 17 Uhr in der  Fraulauterner Straße 48. Autos dürfen auf dem Parkplatz des Wasgau-Marktes abgestellt werden. Direkt vor dem Haus befindet sich die Bushaltestelle Hülzweiler Neue Welt.