1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schwalbach

Investitionen Gemeinde Schwalbach 2020/2021

Gemeinde Schwalbach : Vor allem in Kirchbergschule wird investiert

Warum die Gemeinde trotz Corona einen Doppelhaushalt beschlossen hat – und wo investiert wird.

Warum ein Doppelhaushalt, wenn wegen Corona sowieso vieles unsicher ist? Der Grund liegt in der Finanzierung der Investition „Erweiterungsbau an der Kirchbergschule“, erläutern Bürgermeister Hans-Joachim Neumeyer und Kämmerer Uwe Pohl im Gespräch mit der SZ. Die Summe von rund 3,1 Millionen Euro sei in drei Haushalten abgebildet, so habe man Planungssicherheit. Diese Maßnahme bilde den Schwerpunkt.

Dem Verwaltungschef zufolge wird in den zwei Jahren in allen Gemeindebezirken investiert. So zum Beispiel in Straßensanierungen oder auch in den fortlaufenden Hochwasserschutz. Ersatzbeschaffungen für den Fuhrpark des Gemeindebauhofes finden sich im Haushalt ebenso wieder wie Mittel für die Feuerwehr Hülzweiler (ein neues Löschgruppenfahrzeug soll her). Die ersten Planungskosten für den Großwaldpark sind vermerkt, auch die energetische Sanierung des Kindergartens Derlen oder der Laurentiusschule Hülzweiler und vieles mehr.

Seit 2011 befindet sich die Gemeinde in einer strengen Haushaltssanierung. Stand Ende Mai hatte Schwalbach noch rund 33 Millionen Altschulden. Bis Ende Juni werden es durch den Saarlandpakt zwölf Millionen Euro weniger sein. Vier Millionen Euro wurden bereits abgegeben. 2021 übernimmt das Land den Rest der zugesagten 18,7 Millionen Euro: 2,7 Millionen Euro.