1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schwalbach

Großbaustelle mitten in Schwalbach

Großbaustelle mitten in Schwalbach

Schwalbach. Das Herz von Schwalbach wird für ein halbes Jahr zur Baustelle wegen Arbeiten an der Hauptschlagader des Verkehrs. Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) erneuert die Hauptstraße (L 139) in der Ortsdurchfahrt grundlegend. Am Montag hat er begonnen, die Baustelle einzurichten

Schwalbach. Das Herz von Schwalbach wird für ein halbes Jahr zur Baustelle wegen Arbeiten an der Hauptschlagader des Verkehrs. Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) erneuert die Hauptstraße (L 139) in der Ortsdurchfahrt grundlegend. Am Montag hat er begonnen, die Baustelle einzurichten. Geplant ist die Fahrbahn, die Rinnenplatten und die Entwässerungsanlagen zu erneuern sowie drei Bushaltebuchten ein neues Profil zu geben. Dafür veranschlagt das LfS eine Bauzeit von 132 Werktagen, also rund ein halbes Jahr.Damit gehen viele Umleitungen einher: Rund 24 Wochen läuft der Schwerverkehr in beide Richtungen über die Knausholzer Straße (L 341) und die Bachtalstraße und Kreisstraße (L 140) - von Knausholz bis zum Kreisel in Bous - sowie über die Bouser Straße (L 344) zurück nach Schwalbach. "In der Bauzeit ist es notwendig, auf dieser Strecke die Sperrung für Schwerlastverkehr über 7,5 Tonnen aufzuheben", sagt LfS-Sprecher Hans-Werner Sommer. Er weist aber ausdrücklich darauf hin, dass für Laster über 7,5 Tonnen die Sperrung der L 140 von der Anschlussstelle der Autobahn A 8, Schwalbach/Schwarzenholz über Sprengen und Elm bis zur Kreuzung in Knausholz bestehen bleibt. Sieben BauabschnitteDie Bauarbeiten gliedern sich in sieben Bauabschnitte. Während des ersten Bauabschnitts, für den 18 Werktage vorgesehen sind, sperrt das LfS die Zufahrt nach Schwalbach über die Hauptstraße (L 139) zur Ensdorfer Straße voll und leitet den Verkehr Richtung Ensdorf über Bouser Straße (L 344) nach Bous und von dort über die B 51 nach Ensdorf um. Auf der L 139 zwischen Schwalbach und Ensdorf wird im Baubereich eine Zwei-Phasen-Ampel eingerichtet, die den Verkehrsfluss zwischen Hülzweiler und Bous gewährleistet.Die Linienbusse fahren derweil als Umleitung über die Von-Braun-Straße, Wilhelm-Röntgen-Straße und Taubenstraße. Um ihnen den nötigen Platz zu garantieren, gilt in diesen Straßen vorläufig Halteverbot. Über die weiteren Bauabschnitte will das LfS erst später ausführlich informieren.