Gestalterische Rückblicke

Schwalbach. Werke der Künstlerin Alexandra Woll-Winkelsträter bilden die 33. Schwalbacher Kunstausstellung im Ratssaal des Rathauses der Gemeinde. Eröffnet wird die Ausstellung mit dem Titel "Rückblicke-Rassegna" am Freitag, 12. November, um 19 Uhr. Die Laudatio hält Thomas Woll. Musikalisch untermalt wird die Ausstellungseröffnung von Mario l'Ange

Schwalbach. Werke der Künstlerin Alexandra Woll-Winkelsträter bilden die 33. Schwalbacher Kunstausstellung im Ratssaal des Rathauses der Gemeinde. Eröffnet wird die Ausstellung mit dem Titel "Rückblicke-Rassegna" am Freitag, 12. November, um 19 Uhr. Die Laudatio hält Thomas Woll. Musikalisch untermalt wird die Ausstellungseröffnung von Mario l'Ange. Insgesamt sind 50 Bilder der in Hülzweiler geborenen Künstlerin zu sehen, darunter auch 20 neue Werke. "Meine Motive sind Landschaften, in Verbindung mit Akten und seit Neuestem auch Stillleben", erläutert Woll-Winkelsträter. In ihrer Arbeit lehnt sie sich gerne und erkennbar an ihren eigenen Lieblingsmaler Paul Klee an, berichtet sie."Der Titel der Ausstellung Rückblicke, oder auf Italienisch Rassegna, verweist zum einen auf die Stilelemente der Renaissance und des Barock, die ich verwende", sagt die Künstlerin. Zum anderen bezieht sich der Titel Rückblicke auf den Inhalt, denn die Malerin stellt auch eine Auswahl älterer Bilder aus und gibt so einen Überblick über ihre künstlerische Entwicklung. Die ehemalige Dozentin an der Malschule Schwalbach malt seit ihrer eigenen Schulzeit.Woll-Winkelsträters übliche Technik ist Acryl auf Leinwand, es sind aber auch Werke in Öl auf Hartfaser zu sehen. Die 41-Jährige ist Kunstlehrerin an der Realschule Eppelborn und wohnt in Beaumarais. Es ist ihre zweite Ausstellung in Schwalbach. Der Eintritt ist frei. nicDie Ausstellung ist zu sehen vom 13. bis 21. November, täglich zu den Öffnungszeiten des Rathauses sowie Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung