| 20:35 Uhr

Geistliches Konzert vor der Fatima-Statue

Schwalbach. Das Ensemble CantOrea spielt zum 100. Jahrestag der Marienerscheinungen in der Kapelle Maria Königin. Raimund Kläser

"100 Jahre Fatima" ist für das Ensemble CantOrea Anlass, an diesem Sonntag, 28. Mai, um 15.30 Uhr in der Kapelle Maria Königin im Schwalbacher Ortsteil Papiermühle vor der Statue aus Fatima ein geistliches Konzert zu geben.


Zu dem Ensemble gehören die Sängerinnen Brunhilde Berger, Doris Jost und Brigitte Müller sowie die Rezitatorin Heike Faust. Die Gesamtleitung hat Charles Robin Broad.

Auf dem Programm stehen Melodien und Texte im Geist von Fatima, unter anderem das Präludium Improvisation über "Des Rosenkranzes Königin" von C. R. Broad, das Fatimalied, "Sub tuum praesidium" (Unter deinem Schutz und Schirm) von W. A. Mozart, das Terzett "Hebe deine Augen" von Felix Mendelssohn-Bartholdy, "Selig sind, die Verfolgung leiden" aus "Der Evangelimann" von Wilhelm Kienzle, die Volksweise "Der güldene Rosenkranz", die Kirchenarie "Adoramus te" von C. R. Broad, das Duett "Panis angelicus" von César Franck, "Impuls zum Marienmonat Mai" von Pater Werenfried, die Volksweise "Ich möcht' ein Blümlein werden" (Arrangement: C. R. Broad), "Gegrüßet seist Du, Mutter des Herrn, Jungfrau Maria", die italienische Kirchenarie "Vergin tutt' amor" von Francesco Durante, das Duett "Laudamus te" aus "Gloria" von Vivaldi, "Worte von Schwester Lucia Santos", die alte sizilianische Volksweise "O Du Heilige", "Heilige Mutter" und "Quando corpus morietur" aus "Stabat Mater" von G. B. Pergolesi.



Der Eintritt ist frei.