Festliche Musik zur Kirmes in Hülzweiler am 11. August

Philharmonischer Chor : Festliche Musik erklingt zur Hülzweiler Kirmes

Zur Hülzweiler Kirmes gibt es am Sonntag, 11. August, 9.30 Uhr, einen festlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Laurentius. Der Philharmonische Chor an der Saar wird dabei glanzvolle Werke der Kirchenmusik interpretieren.

Auf dem Programm stehen Auszüge aus dem Oratorium „Die Schöpfung“ von Josef Haydn und Teile der Hohensachsener Jakobuskantate von Leo Kraemer. Die Leitung hat Leo Kraemer. Er wird auch an der Beckerath-Orgel mit Improvisationen zu hören sein. Mit diesem musikalischen Highlight will der Chor zugleich einen Beitrag zum Festprogramm leisten wie auch seine Zugehörigkeit zur Dorfgemeinschaft unterstreichen.

Auch am Kirmesmontagskonzert, das die Hülzweiler Vereine stets vor großem Publikum im Kulturhaus veranstalten, wird der Chor teilnehmen. Zusammen mit dem Musikverein wird der Marsch Nr. 1 aus Edward Elgars „Pomp and Circumstance“ aufgeführt, jener Marsch, den sich Edward VII. für seine Krönungsfeierlichkeiten wünschte.

Nach der Kirmes wird für den Philharmonischen Chor eine intensive Probenphase eingeläutet, denn es gilt, Konzerte am 6. September in Speyer, am 7. September in „Liebfrauen“ Püttlingen und am 8. September in Hülzweiler vorzubereiten. Am Samstag, 14. September, wird der Chor das Pontifikalamt im Petersdom in Rom zur Eröffnung des diesjährigen Festivals Musica e Arte Sacra gestalten und am Montag, 16. September, mit Beethovens C-Dur-Messe und dem Te Deum von Anton Bruckner in der Vatikan-Basilika Johannes im Lateran gastieren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung