1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schwalbach

Fahrer müssen in Schwalbach den richtigen Weg finden

Fahrer müssen in Schwalbach den richtigen Weg finden

Schwalbach. Bis zu 20 Teilnehmer werden bei der "Mittelsaar-Ori", dem ersten Lauf der Süddeutschen Orientierungsmeisterschaft, an diesem Samstag, 12. Februar, erwartet. Insgesamt gibt es acht Läufe, davon einen weiteren im Saarland. Die erste Fahrt leitet Ralf Schackmann vom Motorsport Club Mittelsaar aus Schwalbach

Schwalbach. Bis zu 20 Teilnehmer werden bei der "Mittelsaar-Ori", dem ersten Lauf der Süddeutschen Orientierungsmeisterschaft, an diesem Samstag, 12. Februar, erwartet. Insgesamt gibt es acht Läufe, davon einen weiteren im Saarland. Die erste Fahrt leitet Ralf Schackmann vom Motorsport Club Mittelsaar aus Schwalbach. "Der Sport ist nicht sehr bekannt, aber es haben sich zehn Zweierteams aus ganz Deutschland und Luxemburg angemeldet", erzählt er. Außerdem gehen sechs saarländische Teams in Schwalbach an den Start.Am Start bekommt jedes Team eine Karte in die Hand. Anhaltspunkte für den Weg sind eingezeichnete Pfeile. Unter Berücksichtigung der Straßenverkehrsordnung muss der richtige Weg gefunden werden. Andere Regeln, zum Beispiel jede Straße immer nur in eine Richtung zu befahren, erschweren die Aufgabe. Die Zeit zum Fahren ist begrenzt. Der richtige Weg wird mit einer Buchstabenfolge kontrolliert. Die Schilder hängen auf der Strecke aus und der Kopilot schreibt diese mit.

Ralf Schackmann hat mit 16 Jahren als Kopilot angefangen, Orientierungsfahrten mitzufahren. 1990 hat er die erste Orientierungsfahrt selbst gestaltet, auch für den Motorsport Club Mittelsaar. Darauf folgten acht weitere. Mittlerweile ist es die dritte Fahrt, die unter dem Namen "Mittelsaar-Ori" läuft. Im letzten Jahr haben die Gäste, Jörg und Marc Stoll (16 Jahre), aus Luxemburg die Mittelsaar-Ori gewonnen und treten auch in diesem Jahr wieder an. Außerdem sind Marc Stoll und Ralf Schackmann 2010 bei der Rems-Murr-Nacht-Ori in Schorndorf, nahe Stuttgart, mitgefahren und machten den ersten Platz.

Schackmann: "Eine Orientierungsfahrt ist nicht nur eine Fahrt mit dem Auto, sondern ein Denksport, bei dem Zeitmanagement, Kartenlesen und der Umgang mit einer Herausforderung aufeinandertreffen". schw