| 20:26 Uhr

Verkehrswacht
Den sicheren Schulweg jetzt schon üben

Die Wackelzahnbande der Kindertagesstätte in Schwalbach freute sich sehr über ihre neuen Malbücher zur Verkehrserziehung.
Die Wackelzahnbande der Kindertagesstätte in Schwalbach freute sich sehr über ihre neuen Malbücher zur Verkehrserziehung. FOTO: Merkel Carolin / Carolin Merkel
Schwalbach. In der Kindertagesstätte Griesborn erhielten die Wackelzähne Malbücher, mit denen sie auch das Verhalten im Straßenverkehr lernen.

Mit einem schweren Karton voll mit druckfrischen Malbüchern waren Maik Müller und Hubert Lambert in Begleitung von Schwalbachs Beigeordneter Alexandra Heinen am Dienstag gern gesehene Gäste in der Kindertagesstätte Griesborn. Schnell trommelte die Leiterin Gudrun Lesch die Kinder der Wackelzahnbande in den einzelnen Gruppen zusammen und versammelte sie im Foyer. „Wisst ihr, warum die beiden heute hier sind?“, fragte sie. Die Antwort kam schnell: „Weil wir bald in die Schule kommen und einige von uns sogar zu Fuß da hingehen“, sagte eines der Vorschulkinder.


Den anstehenden Schulweg, egal ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch mit dem Bus sicherer machen – das hat sich die Kreisverkehrswacht Saarlouis seit Jahrzehnten auf die Fahne geschrieben. Alljährlich, erzählt der Vorsitzende Maik Müller, wechselt der Verein ab, macht Verkehrsaufklärung in den Kindergärten, aber auch in den vierten Klassen der Grundschulen. „Während wir im Kindergarten das Verhalten der Kinder im Straßenverkehr zum Thema machen, werden die älteren intensiv auf die Fahrradprüfung vorbereitet“, sagte er.

Mit einer Auflage von insgesamt 2000 Malbüchern gehen die beiden Mitglieder der Kreisverkehrswacht in den nächsten Tagen und Wochen durch den gesamten Landkreis auf Tour. „Ich bin überzeugt, dass Kinder, wenn sie die Bilder ausmalen und sich dazu von den Eltern die Texte vorlesen lassen, gut lernen können, was wichtig für sie im Verkehr ist“, sagte Müller. Statt Auswendiglernen, betonte er, habe es viel mehr Sinn, sich spielerisch mit dem Thema auseinanderzusetzen.



36 Seiten zählt das Malbuch im Din-A-4-Format. Darin begegnen die Betrachter Jan, Timmy, Sam und Co zahlreichen Alltagssituationen im Verkehr. „Wir hoffen natürlich auch, dass wir mit diesen Bildern nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern sensibilisieren“, sagte der Vorsitzende.

Einrichtungsleiterin Lesch zeigte sich froh über den Besuch zum Auftakt der Verteilaktion in den Kindergärten im Kreis Saarlouis. „Gerade für die Vorschulkinder ist es ein ganz wichtiges Thema. Die Bücher helfen dabei, noch besser zu arbeiten“, sagte sie. Möglich gemacht, das betonten beide Vertreter der Kreisverkehrswacht, werden die Malbücher, die sicher in den kommenden Wochen bei vielen Familien auf dem Tisch liegen, von zahlreichen Sponsoren.

Neben einer Ampel und der Schildkröte begegnet dem Leser auf der Titelseite übrigens auch das „Saar-Bob“-Logo. „Wir wollen die Kinder, aber auch ihre Familien jetzt schon sensibel machen für diese weitere wichtige Aktion“, sagte Maik Müller.

(cim)