1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schwalbach

Crazy Oldtimers füllen am Sonntag wieder Festsaal in Saargemünd

Crazy Oldtimers füllen am Sonntag wieder Festsaal in Saargemünd

Schwalbach. Eine sehr ungewöhnliche Erfolgsgeschichte wird am Samstag, 4. Oktober, 25 Jahre alt: Seit 1984 pflegen die Crazy Oldtimers aus Schwalbach eine enge Freundschaft mit der Wohlfahrtsorganisation "Uniat de France" in Saargemünd

Schwalbach. Eine sehr ungewöhnliche Erfolgsgeschichte wird am Samstag, 4. Oktober, 25 Jahre alt: Seit 1984 pflegen die Crazy Oldtimers aus Schwalbach eine enge Freundschaft mit der Wohlfahrtsorganisation "Uniat de France" in Saargemünd.Seit einer Begegnung mit Uniat-Präsident Roger Lenhard 1984 sind die Crazy Oldtimers mit Walter Wolf Dauergäste in Saargemünd, ihre Konzerte dort sorgen für einen überfüllten Festsaal. Bei jedem der bislang 15 Konzerte wollten die mehr als 700 Gäste die Freunde aus dem Saarland, die auch andere Musikanten mitbringen, nicht ziehen lassen. 18 Euro beträgt der Eintritt, und 150 000 Euro wurden bislang eingenommen, und, nach Veranstalter-Angaben, ohne Abzug zur Unterstützung bedürftiger Menschen verwendet. Alle arbeiten ehrenamtlich, und tatsächlich anfallende Kosten übernimmt die Stadt Saargemünd. An diesem Samstag ist es wieder soweit. Die Oldtimers bringen die Hülzweiler Dorfmusikanten mit, die Sanagi-Dancers, die Siegfrieds und die Crazy Ladies. Wie immer wird das Programm vier Stunden dauern. Anders ist bloß: Walter Wolf, die Seele dieses Erfolgs, hat angekündigt, dass es für ihn persönlich wohl das letzte Mal wird, dass er das Mammut-Konzert leiten wird. weSaargemünd, Festsaal, Samstag, 4. Oktober, 14 Uhr.