Caritas Sozialstation Schwalbach-Elm erhält neues Fahrzeug

Autoübergabe : Ein neues Auto für die Caritas-Sozialstation

Ermöglicht wurde die „mobile Spende“ durch den Einsatz der Kunden der Kreissparkasse Saarlouis.

Die Caritas-Sozialstation Schwalbach-Elm hat auch in diesem Jahr ein dringend benötigtes neues Fahrzeug für ihren Fuhrpark erhalten. Ressortleiter Walter Fischer von der Kreissparkasse Saarlouis übergab den Peugeot 208 an Caritasdirektor Hermann-Josef Niehren und die stellvertretende Pflegedienstleiterin Monika Strauß. Mit dem neuen Auto stehen den 71 hauptamtlich Beschäftigten wieder 17 Fahrzeuge zur Verfügung, drei davon mit Unterstützung des Sparvereins.

Ermöglicht wurde die Spende durch Kunden der Kreissparkasse Saarlouis, die beim Gewinnsparen des Sparvereins Saarland mitmachten. Die Erlöse daraus werden von der KSK zum Jahresende an karitative Organisationen im Landkreis übergeben. In diesem Jahr können, wie in den vergangenen Jahren auch, insgesamt sechs Autos zur Verfügung gestellt werden.

Die Sozialstation Schwalbach-Elm besteht seit 40 Jahren. Ihr Einzugsgebiet umfasst Bous, Ensdorf und Schwalbach mit allen Ortsteilen. Versorgt werden täglich rund 400 Menschen – in Grundpflege, Behandlungspflege und bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten. Zudem werden Demenz-Erkrankte betreut.

Wie Caritasdirektor Niehren anlässlich der Autoübergabe vor der KSK-Geschäftsstelle in Schwalbach mitteilte, wird das seit 2014 in Elm bestehende Demenzcafé durch eine Tagespflegeeinrichtung mit 15 Plätzen ersetzt. Entsprechende Umbauarbeiten seien weitgehend abgeschlossen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung