1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schwalbach

CantOrea singt im Luise-Deutsch-Haus Schwalbach

Chorkonzert : Kann denn Singen Sünde sein? Nein.

Seit über zehn Jahren gibt das Ensemble „CantOrea“ Konzerte im Luise-Deutsch-Haus (Evangelisches Altenheim) in Schwalbach. Das nächste Konzert, das mit „Kann denn Liebe Sünde sein?“ überschrieben ist, findet am Sonntag, 16. Februar, um 15.30 Uhr statt.

Zum Ensemble gehören die Sängerinnen Birgit Müller und Doris Jost sowie Tenor Charles Robin Broad, der auch die Gesamtleitung des Konzertes hat. Das Programm beginnt mit dem „Amphitryon-Walzer“ aus dem gleichnamigen Film. Es schließen sich an zwei Duette von W. A. Mozart aus „Don Giovanni“ und der „Zauberflöte“. Es folgen Werke aus den Operetten „Im weißen Rössl“, der „Vogelhändler“, „Die lustige Witwe“ und „Gasparone“.

Das Publikum wird durch das Mitsingen volkstümlicher Stücke in das Programm eingebunden. Viele bekannte Soli werden von dem weit über die Grenzen des Saarlandes hinaus bekannt gewordene Charles Robin Broad vorgetragen. Die Titelmelodie, das bekannte Lied von Zarah Leander, wurde von Broad, der auch als Komponist und Chorrepetitor tätig ist, für das Ensemble arrangiert. Wie immer in vielen Konzerten des Ensembles „CantOrea“ wird es auch diesmal eine Uraufführung geben.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden für neue Projekte sind willkommen.