Bürgermeisterwahl in Schwalbach: Neumeyer

Bürgermeisterwahl in Schwalbach : Schwalbach: Neumeyer übertrifft selbstgestecktes Ziel

Auf dem Wahlzettel für den Schwalbacher Bürgermeister fanden die Wähler am Sonntag in der Wahlkabine zwar zwei Kästchen zum Ankreuzen, allerdings nur einen Kandidaten-Namen.

Denn mit Amtsinhaber Hans-Joachim Neumeyer, stellte sich in der Gemeinde kein weiterer Kandidat dem Votum der Wähler. Und so standen auf dem Wahlzettel neben dem Namen Neumeyer nur ein Kästchen mit „Ja“ und eines mit „Nein“.

Interessant war daher neben der Anzahl der Kreuzchen bei dem „Ja“ – die sich am Ende auf 76,04 Prozent – beliefen, natürlich auch die Wahlbeteiligung bei dieser etwas ungewöhnlichen Wahl. Diese lag mit 65,78 Prozent deutlich über dem Wert von 54,81 Prozent bei der vorangegangenen Bürgermeisterwahl in Schwalbach im Jahr 2009. Für den 61-jährigen Neumeyer, der als Kandidat der CDU angetreten war, stand es im Vorfeld zu keiner Zeit infrage, sich auch als einziger Kandidat dem Votum der Bürger zu stellen. Schließlich sei diese Urwahl vom Gesetzgeber so gewollt.

Bürgermeisterwahl Schwalbach. Foto: SZ/Steffen, Michael

Mit dem deutlichen Votum der Schwalbacher zeigte er sich am Wahlabend sehr zufrieden. Das erhoffte Ergebnis von 70 Prozentpunkten plus x hatte er damit erreicht. Für die neue Amtszeit setzt Neumeyer wie in den vergangenen Jahren auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen im neuen Gemeinderat vertretenen Parteien.

Mehr von Saarbrücker Zeitung