1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schwalbach

Auf der A 8 gab es bei Schwalbach einen Unfall mit einem Bus

Busunfall A 8 : Glück im Unglück für englischen Reisebus auf A 8

Glimpflich ist ein Busunfall am frühen Samstagmorgen auf der Autobahn 8 bei Schwalbach ausgegangen. Nach Polizeiangaben war gegen 4.30 Uhr ein englischer Reisebus mit Ferienkindern auf der Richtungsfahrbahn Luxemburg zwischen den Anschlussstellen Schwarzenholz und Schwalbach nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in die Böschung gefahren.

Der Fahrer hatte Glück im Unglück, denn das schwere Fahrzeug kippte nicht um, und auch keiner der Insassen wurde verletzt. Der Merziger Bergungsspezialisten Andreas Bohr war mit seinem Equipment und mit seiner Mannschaft gefragt. In einem mehrstündigen Arbeitseinsatz wurde der Bus zunächst gesichert, und danach mit einem schweren Autokran und einem leistungsstarken Schlepper wieder auf die Fahrbahn gehievt. Dazu musste der Bus jedoch erst einmal frei gegraben werden, damit die Hebebänder unter ihm durchgeführt werden konnten.

Dafür musste die Autobahn in Richtung Luxemburg zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Zwischendurch wurde der Verkehr einspurig und linkseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Nach Angaben des Busfahrers, teilt die Polizei weiter mit, habe ein geplatzter Reifen den Unfall verursacht. Nach der Bergung waren umfangreiche Säuberungsaktionen auf der Autobahn notwendig. Die Reisegesellschaft aus England konnte noch am Morgen ihre Fahrt in Ersatzfahrzeugen fortsetzen.