Angeblicher Rechtsanwalt erschwindelt Bezahlkarten

Angeblicher Rechtsanwalt erschwindelt Bezahlkarten

Schwalbach. Ein 77-jähriger Mann aus Schwalbach ist Opfer eines Betrügers geworden. Wie die Polizei meldete, rief ihn am Mittwoch ein angeblicher Rechtsanwalt an, der ihm mitteilte, er habe in einem Gewinnspiel 16 000 Euro gewonnen

Schwalbach. Ein 77-jähriger Mann aus Schwalbach ist Opfer eines Betrügers geworden. Wie die Polizei meldete, rief ihn am Mittwoch ein angeblicher Rechtsanwalt an, der ihm mitteilte, er habe in einem Gewinnspiel 16 000 Euro gewonnen. Um den Gewinn zu erhalten, müsste er zuerst an einer Tankstelle so genannte online-Bezahlkarten erwerben und ihm die geheime Nummer (PIN) der Karten durchgeben. Nach mehreren Anrufen des angeblichen Rechtsanwalts, kaufte der Mann für 1800 Euro online-Bezahlkarten und gab auch jede einzelne PIN telefonisch an den "Rechtsanwalt" weiter. Mit den PINs der Bezahlkarten verfügt der Anrufer jetzt über ein Guthaben von 1800 Euro, mit dem er anonym im Internet Waren kaufen kann. Das Geld aus dem Gewinnspiel wurde dem 77-Jährigen nicht ausgezahlt. red