1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schwalbach

Ab heute Altstadtfest in Saarlouis

Ab heute Altstadtfest in Saarlouis

Saarlouis. Gleich zwei Urgesteine der saarländischen Musikszene geben auf dem Saarlouiser Altstadtfest ihr Comeback: die Riverboats und die Racers. Mitte der 1960er-Jahre in Schwalbach gegründet, eroberten die Riverboats mit geliehenen Gitarren und selbst gebastelten Verstärkern Dorfsäle und Festzelte im Sturm

Saarlouis. Gleich zwei Urgesteine der saarländischen Musikszene geben auf dem Saarlouiser Altstadtfest ihr Comeback: die Riverboats und die Racers. Mitte der 1960er-Jahre in Schwalbach gegründet, eroberten die Riverboats mit geliehenen Gitarren und selbst gebastelten Verstärkern Dorfsäle und Festzelte im Sturm. Nach langer Abstinenz von der Bühne treten sie nun zum Saarlouiser Altstadtfest in der Revival-Besetzung um Riverboat-Urgestein Jürgen Höll wieder an und präsentieren Oldies von Creedence Clearwater Revival (CCR) bis zu den Rolling Stones. Im Oktober 2008 hat sich mit den Racers eine weitere regionale Traditionsband wieder zusammengefunden. In der Originalbesetzung wollen sie den Besuchern des Altstadtfestes einheizen.

Für den musikalischen Auftakt des Altstadtfestes sorgen die Büddenbacher. Die Formation deckt ein breites Spektrum von Volksmusik über Schlager und Neue Deutsche Welle bis zu aktuellen Charthits und Rockklassikern ab. Sie gilt als eine der besten Live-Bands der Region und würzt ihre Auftritte mit Showeinlagen und viel Humor.

Klimaschock nennt sich eine Band, die die Neue Deutsche Welle aufleben lässt: Mit "Major Tom" abheben, mit dem "Goldenen Reiter" lospreschen oder unter dem "Sternenhimmel" abfeiern, dass man denken könnte, man habe "Nur geträumt". Wenn Klimaschock loslegt, ist Party garantiert. Auch die Formation "Celebration" versteht es, ihr Publikum in Feierlaune zu versetzen. Sie gilt als ultimative Partyband der Region und liefert ihren Zuhörern Wunschhits aller Stilrichtungen, von Tina Turner über Robbie Williams bis AC/DC. Für beste musikalische Unterhaltung ist auch "8 On Stage" bekannt. Die Band hat für alle Stimmungen die passenden Titel parat.

Wer es lieber etwas ruhiger mag, der kommt bei den Akustik-Acts auf den Bühnen vor dem Humpen und vor dem Irish Pub aus seine Kosten. Unplugged spielen hier Earl Grey, Mark A. Ritter, Markus Seliger alias Memphis, Jupp Simon und das Gitarrenduo Fishball.

Das 33. Saarlouiser Altstadtfest wird am Freitag, 31. Juli, 19 Uhr, mit der Verleihung des Tonton-Preises an Hans-Jörg Schu eröffnet. Die Laudatio hält Vorjahrespreisträger Reinhard Klimmt. Das Programm am Familiensonntag, 2. August, startet um 11.30 Uhr mit einem politischen Frühschoppen. Nachmittags kommen die kleinen Besucher beim Zauberworkshop mit der Fantasiewerkstatt der Freien Kunstschule Saarlouis und Mitmachangeboten der Tanzschule Bootz-Ohlmann auf ihre Kosten.

Auf einen Blick

Das Programm

Freitag, 31. Juli: Bühne Sonnenstraße: 19 Uhr Eröffnung mit Fassanstich, Verleihung des Tonton-Preises an Hans-Jörg Schu; 20 Uhr Die Büddenbacher. Bühne Alte-Brauerei-Straße: 20 Uhr Riverboats. Bühne Humpen: 20 Uhr Earl Grey. Bühne Irish Pub: 20 Uhr Mark A. Ritter.

Samstag, 1. August: Bühne Sonnenstraße: 16 Uhr Hard- & Bluesrock Cover Saarland; 20 Uhr Klimaschock. Bühne Alte-Brauerei-Straße: 20 Uhr Celebration. Bühne Humpen: 20 Uhr Memphis. Bühne Irish Pub: 20 Uhr Jupp Simon.

Sonntag, 2. August: Ecke Sonnen-/Bierstraße: 11.30 Uhr Politischer Frühschoppen. Bühne Sonnenstraße: 14 Uhr Tanzen-Spielen-Spaß: Show- und Mitmachprogramm der Tanzschule Bootz-Ohlmann; 14 bis 17 Uhr Zauberworkshop für Kinder von drei bis zehn Jahren mit der Mobilen Fantasiewerkstatt der Freien Kunstschule Saarlouis; 18 Uhr The Racers. Bühne Alte-Brauerei-Straße: 15 bis 18 Uhr Tanzgruppe Divanity; 18 Uhr 8 On Stage. Bühne Humpen: 14 Uhr Fishball. Bühne Irish Pub: 14 Uhr Irish Fun.

Samstag/Sonntag, 1./2. August: Großer Markt: Flohmarkt. Kleiner Markt: Autoschau. om