| 20:13 Uhr

Fußball-Saarlandliga
5:0! Schwalbach fertigt die Elversberg II ab

Schwalbach. Aufsteiger FV Schwalbach findet sich in der Fußball-Saarlandliga immer besser zurecht und präsentiert sich deutlich stärker als in der Hinrunde. Beispiel gefällig? In der ersten Saisonhälfte unterlag der Aufsteiger bei der SV Elversberg II mit 1:4 – und war chancenlos. Am Donnerstag gastierte nun die SVE II zum Rückspiel in Schwalbach – und der FV fertigte die Reserve des Regionalligisten nach einer starken Leistung mit 5:0 (2:0) ab. Damit verbesserte sich Schwalbach auf Platz elf der Tabelle. Von Philipp Semmler

Aufsteiger FV Schwalbach findet sich in der Fußball-Saarlandliga immer besser zurecht und präsentiert sich deutlich stärker als in der Hinrunde. Beispiel gefällig? In der ersten Saisonhälfte unterlag der Aufsteiger bei der SV Elversberg II mit 1:4 – und war chancenlos. Am Donnerstag gastierte nun die SVE II zum Rückspiel in Schwalbach – und der FV fertigte die Reserve des Regionalligisten nach einer starken Leistung mit 5:0 (2:0) ab. Damit verbesserte sich Schwalbach auf Platz elf der Tabelle.


„Dass es so deutlich wird, damit hätte ich nie im Leben gerechnet“, erklärte FV-Trainer Jörg Schampel strahlend. Auch die 200 Zuschauer rechneten nach der Anfangsphase nicht mit diesem Ergebnis. Denn die erste Viertelstunde gehörte klar den Gästen. „Da habe ich gedacht, die überrennen uns“, gab Schampel zu. Doch Elversberg II konnte seine Überlegenheit nicht in Tore ummünzen.

Und mit der Zeit fand Schwalbach besser in die Partie. In der 23. Minute klatschte ein 25-Meter-Schuss von Hajrullah Muni an die Latte. Felix Martin verwertete den Abpraller zum 1:0. Exakt 14 Minuten später erhöhte Martin auf 2:0. Maximilian Gabriel hatte den 23-Jährigen in Szene gesetzt. Martin stand danach frei vor Schlussmann Konstantin Fuhry und überwand diesen zum Pausenstand. Noch vor dem Seitenwechsel dezimierten sich die Gäste dann selbst. Julian Schauer grätschte Schwalbachs Mittelfeldspieler Luca Vella von hinten um und sah Rot.

Mit einem Mann mehr schraubten die Gastgeber das Ergebnis im zweiten Durchgang auf 5:0 in die Höhe. Zunächst traf Yannick Warken in der 53. Minute zum 3:0, dann Torjäger Yannick Nonnweiler mit einem Doppelpack (64. und 83. Minute).

Schwalbach hat bereits am Ostermontag sein nächstes Heimspiel. Um 15.30 Uhr gastiert der Tabellen-Dritte SV Auersmacher im Jahnstadion. Bereits an diesem Samstag um 15.30 Uhr empfängt der VfB Dillingen Schlusslicht FSG Bous zum Kreisduell. Mit einem Sieg kann sich der Tabellen-Fünfte näher an die Spitze heranpirschen.