1. Saarland
  2. Saarlouis

Schützen aus Fraulautern holen deutschen Meistertitel

Auflageschießen : Voll ins Schwarze getroffen

Fraulauterner Senioren-Schützen sichern sich in Hannover den deutschen Meistertitel mit der Mannschaft.

„Dass wir den deutschen Meistertitel holen, damit hat wirklich keiner gerechnet. Das war eine kleine Sensation!“, freut sich Sportschütze Markus Blass. Gemeinsam mit seinen Teamkollegen vom Schützenverein St. Hubertus Saarlouis-Fraulautern konnte der 57-Jährige bei der deutschen Meisterschaft im Auflageschießen in Hannover die Goldmedaille im Mannschaftswettbewerb der Senioren I in der Disziplin Pistole über 50 Meter holen. Auch im Einzel konnten sich Blass, Ralf-Peter Müller und Raimund Theobald gut behaupten. Blass verpasste in der gleichen Disziplin nur knapp den Einzel-Titel und belegte Platz zwei. Zudem gab es auf der 25-Meter-Distanz Silber für Müller, Blass machte mit Bronze seinen Medaillensatz komplett (siehe Info)

„Ein spannender Wettkampf war das“, erzählt Blass vor allem über die Schlussphase des Mannschafts-Titelkampfs. „Ich hab gegen das Berliner Team vorgelegt, dann war Ralf-Peter an der Reihe. Bis zu den letzten zehn Schuss waren wir relativ gleichauf. Raimund hat dann den Unterschied gemacht.“ Mit vereinten Kräften holten die drei mit insgesamt 870 geschossenen Ringen den Titel nach Fraulautern.

„Im Einzel war ich etwas unglücklich“, sagt Blass, denn eigentlich war er ringgleich mit dem Ersten. „Der hatte aber in der entscheidenden letzten Reihe mehr Punkte gemacht als ich.“ Trotzdem sind die vier Podiumsplätze der Fraulauterer angesichts von rund 200 Konkurrenten ein starkes Ergebnis.

Möglich gemacht hat das vor allem eine ordentliche Portion Erfahrung. Der 57-jährige Markus Blass, der erfolgreichste Fraulauterner Schütze, ist im Verein seit er 15 ist. Im freihändigen Schießen belegte er im Finale der deutschen Meisterschaft einmal den siebten Platz. „Mein größter persönlicher Erfolg war aber die Qualifikation zur Europameisterschaft mit der deutschen Nationalmannschaft Anfang der 2000er Jahre. Aus der musste ich dann leider aussteigen, weil der Trainingsaufwand zu hoch war und ich mich zudem noch verletzte.

Bei der noch relativ neuen Disziplin Auflageschießen darf, im Gegensatz zum regulären Sportschießen, die Waffe von außen gestützt werden. Blass: „Das ist ein Riesenboom momentan, und ich finde das klasse. Dass eben auch älteren Schützen, die freihändig nicht mehr mithalten können, eine Möglichkeit geboten wird, ihren Sport auszuüben. Der älteste bei der DM war 91 Jahre alt!“