1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Unruhige Nacht für Polizei und Pferdebesitzer

Unruhige Nacht für Polizei und Pferdebesitzer

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste die Polizei in Homburg in der Nacht zum Mittwoch ausrücken. Gegen 1.50 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass zwei frei laufende Pferde zwischen Altstadt und Limbach unterwegs seien.

Beim Eintreffen der Polizei erklärte der Besitzer, die Tiere seien mittlerweile in Limbach in der Hauptstraße und und am Schwimmbad gesichtet worden. Das Einfangen der Pferde erwies sich offenbar als schwierig, da die nunmehr verängstigten Tiere immer wieder flohen. Erst gegen 4 Uhr sei es unter großer Mühe möglich gewesen, so die Polizei , die Tiere, die ursprünglich auf einer Koppel standen, wieder einzufangen. Den Rest der Nacht verbrachten die Pferde dann im Stall.