Trommeln für die Bildung

Bereits zum siebten Mal lädt der Eine-Welt-Kreis Schmelz-Limbach zum Afrika- Tag ein. Mitarbeiterin im Bildungsministerium in Yaoundé, Berthe Affana, wird über die Bildungssituation in Kamerun sprechen.

Zum siebten Afrika-Tag in Limbach lädt am Sonntag, 5. Oktober, der Eine-Welt-Kreis Schmelz-Limbach unter der Leitung von Agnes Britz und Maria Solbach-Jäckel (Leiterin des Kindergartens "Unterm Regenbogen") ein.

Seit vielen Jahren unterstützen die Limbacher Bildungs- und Gesundheitsprojekte der Pallottiner in Kamerun. Die Limbacher freuen sich, einen Gast aus Yaoundé in Kamerun begrüßen zu dürfen: Berthe Affana, langjährige Mitarbeiterin im Bildungsministerium in Yaoundé, wird über die Bildungssituation in Kamerun sprechen und ihre persönliche Motivation aus dem Glauben heraus, Bildungsprojekte in Kamerun zu lancieren.

Auftakt in der Kirche

Die Schirmherrschaft für den diesjährigen Afrika-Tag übernimmt Bernhard Zimmer, der Ortsvorsteher von Limbach.Mit einem feierlichen Hochamt, um zehn Uhr in der Pfarrkirche St. Willibrord, gestaltet vom Kindergarten unter der Leitung von Maria Solbach-Jäckel und der Musikschule Vogel mit Annegret Vogel, beginnt der Afrika-Tag. Pastor Thomas Damke steht der Liturgie vor.

Zu einem Solidaritätsessen lädt der Eine-Welt-Kreis dann im Anschluss an den Gottesdienst ein. Am Nachmittag erwarten die kleinen Gäste schließlich zwei Workshops mit dem Trommler Dede. Waren aus dem fairen Handel ergänzen das Angebot beim Afrika-Tag.

Der Erlös des Festes geht an das Schulprojekt "Büffeln statt Betteln".