1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Thomas Bandner ist neuer Limbacher Löschbezirksführer

Thomas Bandner ist neuer Limbacher Löschbezirksführer

Die Nachfolger des langjährigen Führungsduos der Limbacher Feuerwehr, Klaus Schäfer und Stellvertreter Dirk Sandmayer, stehen fest: Thomas Bandner und Stellvertreter Jens Hares führen jetzt den Löschbezirk.

Thomas Bandner ist der neue Löschbezirksführer der Limbacher Feuerwehr. Am Sonntag wurde er anlässlich der Jahreshauptversammlung des Löschbezirks Limbach mit großer Mehrheit gewählt. Ihm zur Seite und ebenfalls gestärkt durch ein sehr gutes Wahlergebnis steht Jens Hares als stellvertretender Löschbezirksführer. Bandner und Hares treten die Nachfolge von Klaus Schäfer (bisheriger Löschbezirksführer) und Dirk Sandmayer (Stellvertreter) an, die die Limbacher Feuerwehr zwölf Jahre geführt hatten und aus eigenem Wunsch nicht für eine Wiederwahl antraten.

Rund um die Neuwahlen erledigte Klaus Schäfer gewohnt professionell seinen "letzten Auftrag", die Leitung der Jahreshauptversammlung und den damit verbundenen Rückblick ins Einsatzjahr 2014. Das brachte dem Löschbezirk Limbach einen leichten Anstieg bei den Einsatzzahlen. Doch vor dem Hintergrund der Neuwahl der Löschbezirksführung traten Statistiken etwas in den Hintergrund. Am Ende seines Berichtes fand Klaus Schäfer in gewohnt prägnanter Form auch Worte zum Ende seiner zwölfjährigen Amtszeit. "Dirk Sandmayer als mein Stellvertreter und ich bedanken uns ganz herzlich und in aller schärfster Form bei jedem einzelnen von Euch für die Unterstützung und die Kameradschaft in den zurückliegenden zwölf Jahren. Uns hat es, und ich spreche hier auch im Namen von Dirk Sandmayer, immer Spaß gemacht, hierher zu kommen. Und wir beiden werden auch weiterhin aktiv in der Wehr bleiben." In diesen Dank schloss Schäfer auch Bürgermeister Frank John und die Kirkeler Gemeindeverwaltung mit ein. Mit keinem Wort ein Thema war für Schäfer die schwierige Geburt des neuen Feuerwehrgerätehauses mit all ihren baulichen und politischen Querelen. Abschließend forderte Schäfer die Mitglieder des Löschbezirks Limbach dazu auf, die neue Führung ebenso aktiv und kameradschaftlich zu unterstützen, wie es bei ihm und Dirk Sandmayer der Fall gewesen sei. "Ich denke, wir sind auf einem Weg, um auch in Zukunft allen Herausforderungen gewachsen zu sein."

Grundlage für diese Einschätzung Schäfers war wohl auch der Bericht des Jugendbeauftragten Rouven Edinger. Der konnte auf ein erneut erfolgreiches Jahr bei der Jugendfeuerwehr Limbach zurückblicken - so erfolgreich, dass er zu bedenken gab, dass es zunehmend schwierig sei, die große Zahl von Jugendlichen mit nur zwei offiziell bestellten Jugendbeauftragten - neben ihm auch Marco Brocker - in Zukunft zu betreuen.

Um dieses "Luxusproblem" werden sich in Zukunft nun Thomas Bandner als Löschbezirksführer und Jens Hares als sein Stellvertreter kümmern. Bandner selbst betonte in einem ersten Gespräch mit unserer Zeitung, dass es erklärte Absicht sei, die Arbeit der alten Löschbezirksführung in deren Sinne weiterzuführen. Zu den ersten Aufgaben gehöre dabei der Umzug ins neue Feuerwehrgerätehaus. Hier bedauerte Bandner, dass es seinem Vorgänger Klaus Schäfer nicht mehr vergönnt sei, diesen großen Schritt an verantwortlicher Stelle zu gehen.