| 20:18 Uhr

Startschuss
Schmelzer Woche startet bei den Kleinen

Mit einem Kinderfest im Kinderhaus St. Stephan begann am Samstag bei bestem Maiwetter die 41. Schmelzer Woche.
Mit einem Kinderfest im Kinderhaus St. Stephan begann am Samstag bei bestem Maiwetter die 41. Schmelzer Woche. FOTO: Merkel Carolin / Carolin Merkel
Schmelz. Neun Tage, 17 Veranstaltungen: Die Schmelzer Woche ist gestartet. Der Auftakt war ein Fest für alle im Kinderhaus St. Stephan. Von Carolin Merkel

Wer am Samstagnachmittag den strahlend blauen Himmel über Bettingen beobachtet hat, dem dürften die zahllosen bunten Luftballons aufgefallen sein. Sie verkündeten den überaus fröhlichen Start in die 41. Schmelzer Woche.


Im Mittelpunkt der Eröffnung stand in diesem Jahr die jüngste Bevölkerungsgruppe: Die 22 Krippen- und 148 Kindergartenkinder aus dem Kinderhaus St. Stephan in Schmelz. „Wir haben uns gedacht, warum nicht anlässlich der Schmelzer Woche auch mal zeigen, was bei uns richtig gut funktioniert“, erklärte Bürgermeister Armin Emanuel inmitten der Kinderschar. „Wir konnten in unserer Gemeinde den Rechtsanspruch auf die Betreuung im Vorschulalter schon sehr früh darstellen“, betonte er.

„Eine Eröffnung im Kindergarten, das bedeutet: Die Reden müssen kurz sein“, sagte Emanuel. Im „Schmuckstück der Gemeinde“, wie er die Einrichtung nannte, hatten sich Eltern, Mitglieder des Fördervereins, Erzieherinnen und nicht zuletzt die Kinder auf einen abwechslungsreichen Nachmittag vorbereitet. Mit einer flotten Rede in Reimform sorgte der Nachwuchs für tosenden Beifall, legte mit seinem „Hoch die Hände, Wochenende“ noch eins drauf und verabschiedete sich schließlich mit dem fetzigen Song „Jeder Tag im Kindergarten ist für mich ein schöner Tag“ zu den zahlreichen Mitmachaktionen auf dem großen Freigelände.



Mit dem Fest, erklärte Emanuel, hatte man das Ziel, „die Einrichtung im Rahmen der Schmelzer Woche einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren“. Er freute sich, dass neben Gemeinderatsmitgliedern auch Vertreter aus dem saarländischen Landtag zum Fest am Kinderhaus gekommen waren. Während der Nachwuchs bei Goethes Spielekiste unterhalten wurden, sorgte der Förderverein mit dem Losverkauf dafür, dass ein bisschen Geld für Anschaffungen von Spielgeräten außerhalb des Budgets in die Kasse kam.

In den kommenden neun Tagen, fasste der Bürgermeister zusammen, werden bei 17 Veranstaltungen die unterschiedlichen Facetten von Schmelz beleuchtet, Sportangebote, aber auch viel Musik laden die Bevölkerung ein. Am Samstag waren die Erwachsenen beim Kneipp-Verein wieder beim Mitmachtag in der Primshalle gefragt. Der Höhepunkt, meinte Emanuel, sei sicherlich wieder einmal der fünftägige Schmelzer Schmackes, der am Mittwochabend eröffnet wird. Am Donnerstag lädt nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr der Antikmarkt auf dem Mitry-Mory-Platz wieder zum Stöbern ein.

Das ganze Programm steht auch auf der Homepage der Gemeinde.