1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Paten für den Feuerwehr-Nachwuchs

Paten für den Feuerwehr-Nachwuchs

Erfahrene Wehrleute kümmern sich um die Einarbeitung der „Neuen“ in der aktiven Feuerwehr der Gemeinde Schmelz.

Seit Jahren ist es gute Sitte in der Gemeinde Schmelz, am Florianstag Rück- und Ausblick auf das Geschehen in der Feuerwehr zu halten, langjährige Mitglieder der sechs Löschbezirke zu ehren, Beförderungen vorzunehmen, altgediente Feuerwehrangehörige in die Altersabteilungen zu verabschieden, und Dienstposten in den Löschbezirken neu zu besetzen. Diesmal hatten Bürgermeister Armin Emanuel als Chef der Wehr und Wehrführer Hauptbrandmeister Thorsten Müller zusätzlich noch die Aufgabe, die bisherigen Jungfeuerwehrleute Jennifer Scherer, Vivien Paul, Elias Kraß, Alexander Reisch und Tim Wilhelm in die aktive Wehr zu übernehmen. Zur besseren Einarbeitung in den aktiven Dienst werden den Neulingen erfahrene Feuerwehrleute, so genannte Paten, zur Seite gestellt. Diesmal sind dies Andreas Koch, Hans Werner Herter, Martin Johann, Simon Altmeyer und Ute Ilja.

Der Bürgermeister hatte in seiner Begrüßung beim Antreten vor der Pfarrkirche St. Stephanus darauf hingewiesen, dass der Haupt- und Finanzausschuss des Gemeinderates nach Empfehlung eines externen Gutachters den Brandschutz Bedarfsplan für die nächsten fünf Jahre ohne Änderungen festgelegt hat. Das heißt: der Ausschuss hat die bisherige Arbeit der Löschbezirke gutgeheißen. Emanuel appellierte an die Feuerwehr, ihren freiwilligen Dienst auch weiterhin mit hohem Engagement zu verrichten.

Im Auftrag des Feuerwehrverbands ehrte der Saarwellinger Wehrführer, Hauptbrandmeister Stefan Müller in Vertretung des Kreisbrandinspekteurs Bernd Paul, zwei Feuerwehrleute für 40 Jahre, drei für 50 Jahre sowie Guido Leidinger (Schmelz) und Theo Halfinger (Primsweiler) für 60 Jahre Dienst in der Feuerwehr. Der Bürgermeister und Wehrführer Thorsten Müller überreichten sechs Wehrleuten für 35 Jahre Dienst in der Wehr je eine Alt-Goldmedaille und eine Floriansfigur. Für 25 Jahre gab es für drei Feuerwehrleute die Neu-Bronzemedaille sowie eine Uhr und für zwei mit 45 Dienstjahren die Neu-Goldmedaille und einen Essensgutschein. Weitere sieben Feuerwehrleute wurden für 40, 50 und 60 Jahre Dienst von der Gemeinde geehrt. Franz Müller und Matthias Bernarding wurden in die Altersabteilung versetzt.

Zum Thema:

Beförderungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Schmelz: Zum Hauptfeuerwehrmann: Michael Brix (Primsweiler) und Simon Altmeyer (Schmelz), zum Löschmeister: Philipp Klein (Primsweiler), zum Oberlöschmeister: Dietmar Daun (Schmelz), zum Hauptlöschmeister: Joachim Kraß (Schmelz), zum Brandmeister: Olaf Schnur (Limbach) sowie zum Oberbrandmeister: Bernd Krämer (Hüttersdorf).