1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Neun spannende Rennen in der Heide

Neun spannende Rennen in der Heide

Schmelz. Am Mittwoch war Stefan Thome, der Vorsitzende des RV Möve Schmelz, mit vielen Freiwilligen im Dauerregen rund um den Sportplatz in der Heide damit beschäftigt, die Wege rund ums Stadion vom Eis zu befreien. An diesem Samstag ist der Verein bereits zum 14. Mal Gastgeber der Elite der Crossfahrer aus Deutschland und dem benachbarten Ausland

Schmelz. Am Mittwoch war Stefan Thome, der Vorsitzende des RV Möve Schmelz, mit vielen Freiwilligen im Dauerregen rund um den Sportplatz in der Heide damit beschäftigt, die Wege rund ums Stadion vom Eis zu befreien. An diesem Samstag ist der Verein bereits zum 14. Mal Gastgeber der Elite der Crossfahrer aus Deutschland und dem benachbarten Ausland. Es geht um Punkte im Kampf um den Deutschland-Cup der Querfeldein-Fahrer. "Auch diesmal werden wir natürlich versuchen, allen Teilnehmern trotz der Wetterkapriolen optimale Bedingungen zu bieten", verspricht Thome. Am Sonntag wird die Serie, die 13 Renntage quer durch die Republik umfasst, bei den Radlerfreunden Homburg in Schwarzenbach fortgesetzt.Im Mittelpunkt der Schmelzer Veranstaltung steht am Samstag das Elite-Rennen der Besten. Gestartet wird der einstündige Ritt über Stock und Stein um 14.45 Uhr. Vorher stehen ab 12 Uhr acht weitere Rennen von den Schülern bis zu den Senioren auf dem Veranstaltungsplan. Insgesamt rechnet Stefan Thome mit etwa 200 Teilnehmern. Allein für das Hauptrennen lagen Mitte der Woche bereits mehr als 50 Meldungen vor. "Auf jeden Fall können wir auch in diesem Jahr den Zuschauern wieder ein erlesenes Feld präsentieren", verspricht der Möve-Chef. Auch wenn die absolute Spitze mit den beiden in der Cup-Wertung Führenden Johannes Sickmüller und Ole Quast ein Trainingslager auf Mallorca vorzieht. Aus dem gleichen Grund wird auch der beste saarländische Crossfahrer Sascha Weber nicht dabei sein. Fest zugesagt haben bisher der aktuell Sechste Toni Brettschneider aus Dresden, der Achte Karsten Volkmann aus Torgau und der Zehnte Sascha Wagner aus Roßbach. Natürlich sind auch zahlreiche Saarländer am Start: Bastian Jung von den Radlerfreunden Homburg, Andreas Ruffing (RV Blitz Oberbexbach) wollen vor heimischem Publikum ebenso glänzen wie die sechs Möve-Fahrer Benjamin Irsch, David Bertram, Alex Eichberger, Tino Kipping, Sascha Ernst und Max Zimmer auf ihrer Heimstrecke.

Wenn sie die Leistungen von den Südwest-Meisterschaften am letzten Wochenende, bei denen Bertram und Irsch als Erster und Zweiter auf dem Podium des Elite-Rennens standen, wiederholen können, darf den Schmelzer Jungs einiges zugetraut werden.

Stark besetzt ist in Schmelz traditionell auch das Frauen-Rennen über 40 Minuten (Start 13.50 Uhr). Angeführt wird die Meldeliste von der bisherigen Zweiten der Cup-Wertung Birgit Hollmann. Weit vorne platziert sind auch die Stevens-1a-Crossteam-Fahrerinnen Liv Susanne Bachmann, Gesa Brüchmann, Nora Schaufuß und Romy Schneider. Aber auch die Schmelzer sind bei den Frauen bärenstark vertreten. Die 27-jährige Silvia Irsch startet mit dem Selbstbewusstsein einer frisch gebackenen Südwest-Meisterin von Hatzenbühl. Die Lokalmatadorin am Donnerstag: "Ich hoffe, bis Samstag ist meine Erkältung weg, dann werde ich auf jeden Fall voll angreifen." kk

Auf einen Blick

Die Startzeiten:

11.30 Uhr: Schüler.

12.10 Uhr: Jugend, weibliche Jugend, Senioren 3,4.

12.55 Uhr: Senioren 2.

13.50 Uhr: Junioren und Juniorinnen, Frauen.

 Die Cross-Strecke rund ums Sportplatz in der Heide verlangt den Fahrern alles ab. Foto: rup
Die Cross-Strecke rund ums Sportplatz in der Heide verlangt den Fahrern alles ab. Foto: rup

14.45 Uhr: Elite.kk