1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Neuer Kindergarten kommt Ende 2012

Neuer Kindergarten kommt Ende 2012

Schmelz. Komplett neu wird der Kindergarten Bettingen. Das war schon im vergangenen Jahr beschlossen, jetzt genehmigte der Gemeinderat Schmelz den Entwurf sowie die Beteiligung der Öffentlichkeit einstimmig. Der Kindergarten und das Schwesternhaus an der Wilbetstraße werden voraussichtlich im kommenden Sommer abgerissen

Schmelz. Komplett neu wird der Kindergarten Bettingen. Das war schon im vergangenen Jahr beschlossen, jetzt genehmigte der Gemeinderat Schmelz den Entwurf sowie die Beteiligung der Öffentlichkeit einstimmig. Der Kindergarten und das Schwesternhaus an der Wilbetstraße werden voraussichtlich im kommenden Sommer abgerissen. Etwa 20 Ar eines Nachbargrundstückes könnten erworben werden, teilte Bürgermeister Armin Emanuel dazu mit.Das ermögliche gesonderte Parkplätze für das Personal im hinteren Bereich des Kindergartens. Damit bliebe an der Wilbetstraße mehr Platz für Eltern, die ihre Kinder bringen oder abholen. Vor Abriss und Neubau müssten Ende Juli/Anfang August die Kinder in die Grundschule Schmelz-Außen umziehen. Um dort das passende Umfeld zu schaffen, seien etwa 30 000 Euro vorgesehen.

2,7 Millionen Euro Kosten

Laufe alles gut, gehe der künftige Kindergarten Bettingen zum Jahresende 2012/2013 in Nutzung, sagte Emanuel. Für den Neubau würden 2,7 Millionen Euro investiert. Die CDU werde den Plänen zustimmen, sagte der Fraktionsvorsitzende Nicolas Lorenz, weil so die Sicherung eines Kindergartenstandortes gegeben sei. Aber seine Partei habe frühzeitig Alternativen vorgeschlagen.

Demnach sollte der neue Kindergarten in die Nähe der Stefanschule, um dort Synergieeffekte nutzen zu können. Rat und Verwaltung hätten dem aber nicht zugestimmt.

Als "alte Kamellen" bezeichnete der Schmelzer SPD-Chef Harald Komes diese Alternative. Allein die Verkehrssituation im Umfeld der Stefanschule wäre eine "Katastrophe" geworden. An der Wilbetstraße hingegen werde der Verkehr entzerrt. az