1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Nalbach steckt Geld in alle Ortsteile

Nalbach steckt Geld in alle Ortsteile

Die Finanzlage in Nalbach ist 2014 gerade noch so ausgeglichen. Die Fraktionen im Gemeinderat, genauer gesagt, CDU und SPD, haben den Haushaltsplan ausführlich kommentiert. Die Linke verzichtete auf einen Redebeitrag.

Mit dem Haushalt 2014 hat der Gemeinderat Nalbach vergangene Woche auch den Investitionsplan einstimmig beschlossen (die SZ berichtete).

Die größten Posten sind demnach die Umgestaltung der Ortsmitte Nalbach, der neue Radweg nach Schmelz und Nalbach, eine neue Heizung im Feuerwehrgebäude Nalbach. Weitere Maßnahmen sind die Litermontstraße in Piesbach, energetische Sanierung in den Hallen, das Außengelände der Kita Körprich und das Kirchenumfeld in Bilsdorf. Bemerkenswert: "Wir haben die Ortsteilbudgets verdoppelt trotz schlechter Kassenlage", betonte Bürgermeister Peter Lehnert.

Josef Reichert, CDU-Fraktionsvorsitzender stellte heraus, dass der ausgeglichene Haushalt nur über einen neuen Kredit zu erreichen war. In dem Zusammenhang bestärkte er die Forderung nach einem strikteren Konnexitätsprinzip. "Das Geld geht in alle Ortsteile", unterstrich Reichert beim Investitionsplan. Und mit Blick auf die künftigen Probleme: "Die CDU begrüßt alles, was die Einnahmen verbessert. Wir haben schon vor 20 Jahren mehr Gewerbe gefordert."

Niedrige Steuern in Nalbach

Oswald Kriebs, SPD-Fraktionsvorsitzender, wies darauf hin, der Haushaltsplan setze die richtigen Akzente: Dazu zählte er Mittel für ein zweites Gewerbegebiet, ein zweites innerörtliches Wohngebiet, das "mobile Rathaus" sowie die Verdopplung der Ortsteilbudgets. Auch er erinnerte mit Blick auf die finanzielle Situation der Gemeinde an das Konnexitätsprinzip. Dennoch sei der Nalbacher Haushalt "im Verhältnis zu fast allen anderen Kommunen noch ein guter, sehr solider Haushalt, der noch ausgeglichen werden konnte", erklärte Kriebs. Sowohl Grundsteuer B als auch Gewerbesteuerhebesatz seien die geringsten im Kreis.

Lutwin Paul, Linke-Fraktionsvorsitzender, verzichtete auf eine Haushaltsrede.