1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Schmelz

Närrische Sitzung mit Aushilfs-Hofstaat

Närrische Sitzung mit Aushilfs-Hofstaat

Limbacher Tanz- und Fitnessgruppe feierte bunte Saalfastnacht

Tosenden Beifall gab es am Samstagabend in der Limbacher Talbachhalle für Michelle Lamour und Franziska Müller. Als ein in die Jahre gekommenes Ehepaar sorgten sie für viele Lacher und wurden mit frenetischen "Türken Hopp"-Rufen von der Bühne verabschiedet. Wobei, Michelle Lamour konnte gleich auf den Brettern, die auch für die Karnevalisten die Welt bedeuten, bleiben. Zusammen mit ihrem Vater Michael hatte sie die Moderation übernommen. Und egal, ob mit weißer Spitzenbluse und buntem Rock aus den 80ern oder als Super Mario - Michelle machte immer eine gute Figur und sang sich zusammen mit Papa Michael in die Herzen des Narrenvolks. Das kam zumeist verboozt daher, wobei sich so mancher da im Jahrzehnt ein wenig verirrt hatte. Doch was macht es schon, wenn sich zu den neonbunten und grell geschminkten Damen aus den 80ern und den Fliegerpiloten aus Top Gun ein paar Hippies mischen. Ganz im Gegenteil, die bunt gemischten Narren im Saal ließen sich von Anfang an mitreißen vom abwechslungsreichen Programm.

Eisbrecher auf der Bühne waren die Minis, die als "Dancing Queens" in ihren Glitzerkleidchen verzauberten. Die größeren ließen Tabaluga auferstehen und kamen nicht ohne Zugabe von der Bühne. Die wurde auch von der großen Garde gefordert. Zwölf junge Damen zeigten in ihren Gardeuniformen karnevalistischen Tanz auf höchstem Niveau. Leider, erklärte Michael Lamour, habe es die Tanz- und Fitnessgruppe Limbach-Dorf, Ausrichter der traditionellen Kappensitzung nicht geschafft, ein eigenes Prinzenpaar in die Session zu schicken. Die Nachbarn aus Schmelz halfen gerne aus, kamen mit einem ganzen Hofstaat daher. "Genießt die Fastnacht und seid dabei - an Aschermittwoch ist alles vorbei", verkündete Prinzessin Stefanie I., die zusammen mit Prinz Benjamin I., Hofmarschall Michael I. und Hofdame Simone II. für den königlichen Glanz sorgte.