| 20:43 Uhr

Mundart-Literaturabend
Mundart-Literaturabend in der Bettinger Mühle

Im Kulturzentrum Bettinger Mühle wird am Mittwoch wieder eine Lesung mit Mundart-Autoren angeboten.
Im Kulturzentrum Bettinger Mühle wird am Mittwoch wieder eine Lesung mit Mundart-Autoren angeboten. FOTO: Monika Lambert-Debong
Schmelz. Am Mittwoch kommen die Freunde der Mundart im Schmelzer Kulturzentrum bei einer Lesung wieder auf ihre Kosten. red

In der Bettinger Mühle heißt es am Mittwoch, 10. Oktober, „Wied Maul gewaas – Quer dorch et Läwen“. Nach dem großen Erfolg und der hohen Akzeptanz der ersten Mundartlesung führt der Literaturkreis Bettinger Mühle auch in diesem Jahr wieder einen Mundart­abend durch. Denn das Literaturkreisteam des Kulturzentrums in Schmelz sieht eine seiner Aufgaben darin, die Mundart zu pflegen, denn die schafft kulturelle Verbundenheit und fördert das Heimatgefühl.


Am Mittwoch, 10. Oktober, ab 19 Uhr lesen die Schmelzer Mundartautorinnen Maria Stauch und Petra Auernhammer aus ihren Werken. Beide gehören zu den viel beachteten Dialektautorinnen des Saarlandes. Maria Stauch verarbeitet hauptsächlich Hüttersdorfer Erlebnisse. Sie schreibt für Festlichkeiten, Vereine und für Laientheater. Aufgrund ihrer treffenden Personen- und Situationsbeschreibungen ist sie mit dem saarländischen Mundartpreis „Goldener Schnawwel“ ausgezeichnet worden.

Petra Auernhammer wohnt zwar in Überroth, ist aber der Schmelzer Mundart treu geblieben. Ihre Werke, hauptsächlich Lyrik, bestechen sowohl durch Humor und Mutterwitz als auch durch Ernsthaftigkeit und tiefgehende Nachdenklichkeit.



Für die musikalische Umrahmung sorgen wieder Hans-Helmut Schneider und Freunde mit Mundart-Live-Musik. Schneider hat Texte bekannter Welthits in Hüttersdorfer Mundart übertragen. Die Buchhandlung Anne Treib wird eine Auswahl an Mundartliteratur präsentieren.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung kostet fünf Euro. Reservierungen im Mühlenbüro, Tel. (0 68 87) 88 86 54, E-Mail: muehlenverein-schmelz@
t-online.de.